Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Romain Urhausen ist tot
Kultur 3 Min. 09.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Kunst-Tausendsassa

Romain Urhausen ist tot

Romain Urhausen bei der Vorstellung seiner Ausstellung im Jahr 2016.
Kunst-Tausendsassa

Romain Urhausen ist tot

Romain Urhausen bei der Vorstellung seiner Ausstellung im Jahr 2016.
Foto: Alain PIRON
Kultur 3 Min. 09.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Kunst-Tausendsassa

Romain Urhausen ist tot

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Ein Leben für viele Genres der Kunst: der experimentierfreudige Künstler Romain Urhausen ist im Alter von 90 Jahren verstorben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Romain Urhausen ist tot“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Romain Urhausen ist tot“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Scheusal, das endlich verschwunden ist - oder war das alles ganz anders? Eine Fotoausstellung zeigt die Facetten des einstigen Agrozenters Mersch.
Christian Aschman zeigt einen Teil seiner Arbeiten um das Agrozenter Mersch nun in einer CNA-Ausstellung.
Edward Steichens „grandiose Vielfalt" als Maler, Kurator, Galerist und Talentförderer erkennen: Eine neue Biografie korrigiert das veraltete Zerrbild, das dem berühmten Fotopionier immer noch anhängt.
Steichen Biografie Cover
Mary Frey zeigt in ihren Fotos die Verwerfungen der Middle Class in den USA auf - und dass, obwohl ihre doch so dokumentarisch anmutendenen Bilder gestellt sind. Wie das geht, zeigt eine neue Schau im CNA.
Die Fotoreihen von Mary Frey geben einen ungewöhnlichen Einblick in den Alltag der US-amerikanischen Middle-Class in Massachusetts.
„Er hat diese einfühlsame Art und großes Gespür für Menschen“, sagt die Galeristin Marita Ruiter über Marc Wilwert. Sie vertraute ihm eine Episode des Projekts „Luxemburger Porträts“ an, die der Fotograf auf ungewöhnliche Weise umsetzt.
Der Fotograf Marc Wilwert setzt das Langzeitprojekt „Luxemburger Porträts“ für die Galerie Clairefontaine fort.
"Les rencontres de la photographies" in Arles
Derzeit findet mit den "Rencontres de la Photographie" ein international renommiertes Festival in der südfranzösischen Stadt Arles statt. Zu sehen sind in diesem Jahr auch die Werke von diversen Luxemburger Künstlern.
Fast 300 Gäste waren zur Vernissage der Ausstellung nach Arles gekommen.