Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rocken, bis „Die Ärzte“ kommen
Headliner am Samstag: Die Ärzte.

Rocken, bis „Die Ärzte“ kommen

Foto: PR
Headliner am Samstag: Die Ärzte.
Kultur 7 2 2 Min. 06.06.2019

Rocken, bis „Die Ärzte“ kommen

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Zum 33. Mal pilgern Musikfans am Wochenende zum Kultfestival „Rock am Ring“ in die Eifel. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Tool, Die Antwoord, The Bosshoss und die selbsternannte „beste Band der Welt“.

Saftig grüne Felder, verschlafene Dörfer und dichte Waldflächen, so weit das Auge reicht – die Eifel gilt als Sehnsuchtsort gestresster Großstädter, an dem sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und der Lärm des Alltags so fern scheint wie nirgends sonst.

Unterbrochen wird die Stille der Natur an diesem Wochenende drei Tage lang durch wummernde Bässe, Gitarrenriffs und lauten Gesang: Das Festival „Rock am Ring“ lockt von Freitag bis Sonntag erneut Zehntausende Rockfans an den Nürburgring, wo Musik und nicht Motoren den Ton angeben.

Zurück zum Rock

2018 konnten Veranstalter Marek Lieberberg und sein Team mit Acts wie den Foo Fighters, Muse und Thirty Seconds to Mars rund 70 000 Fans in die Eifel locken – rund 20 000 weniger als in den Jahren zuvor. In diesem Jahr steuern die Organisatoren wieder auf ein ausverkauftes Festivalfeld zu, obwohl die ganz großen Namen fehlen.

Was dagegen die meisten Fans wohl überzeugen konnte, ist die Rückbesinnung auf das, wofür der Name steht: Rock. Die große Bühne gehört – sowohl in der Eifel als auch beim Schwesterfestival „Rock im Park“ in Nürnberg – den Bands, die es ordentlich krachen lassen: Hip-Hop und Electronica dürfen sich auf den Nebenbühnen und zu später Stunde austoben.

Los geht es am Freitag, den 7. Juni, unter anderem mit einer Band, deren große Zeit längst vorüber schien: Tool. Die kalifornische Combo will nach 13 Jahren Pause im August frisches Material veröffentlichen und hat bereits einige neue Songs im Gepäck. Auch die weiteren Hauptacts zählen nicht gerade zur Newcomerfraktion: die Smashing Pumpkins sowie Slash, der gemeinsam mit Myles Kennedy und The Conpirators das gemeinsame Album präsentiert.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

„Die beste Band der Welt“

Weitere bekannte Namen des Line-Ups sind Alice in Chains, Alle Farben, Architects, Bastille, Die Antwoord, Eagles of Death Metal, Feine Sahne Fischfilet, Marteria & Casper, Slayer, Slipknot und The Bosshoss.

Die meisten Festivalbesucher werden sich wohl auf den Auftritt der selbst ernannten „besten Band der Welt“ freuen: Die Ärzte wollen am Samstagabend rund zwei Stunden lang performen, darunter auch einige neue Songs – und damit allen Gerüchten um eine Bandauflösung ein Ende setzen.

Was zum Glück der Musikfans noch fehlt, ist perfektes Festivalwetter. Die Sonne lässt sich in der Eifel jedoch selten blicken. Auch dieses Jahr sind graue Wolken vorhergesagt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Junge Künstler eröffnen neue Horizonte
An diesem Mittwoch startet das TalentLAB#19: Fünf Künstler haben zehn Tage lang Zeit, um neue Werke zu schaffen, ihnen eine professionelle Reife zu geben und erste Ergebnisse vor Publikum vorzustellen.
Das Theaterstück „Désobéir“ zeichnet das Leben mehrerer Frauen in der Pariser Banlieue nach.
Tag 3 bei "Rock am Ring": Ende gut, alles gut
Versöhnlicher Abschluss in der Eifel: Beim dritten und letzten Tag des größten Rockfestivals der Region stand wieder die Musik im Fokus. Wir zeigen die schönsten Aufnahmen des gestrigen Tages.
"Rock am Ring": Wiedersehen in der Grünen Hölle
Back to the Roots: Nach einem kurzen Intermezzo auf dem Flugplatz Mendig kehrt das Festival „Rock am Ring“ an diesem Wochenende zurück an den Nürburgring – mit großen Namen und hoffentlich jeder Menge neuer Musik.