Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Release-Party: Monophona entführt Publikum in eine mysteriöse Welt
Kultur 9 31.01.2015

Release-Party: Monophona entführt Publikum in eine mysteriöse Welt

Die luxemburgische Band Monphona hat am Freitag im Exit07 ihr zweites Album "Black On Black" vorgestellt. Der Saal war bestens gefüllt.

Von Julie Gatto

Die Luxemburger Band Monophona hat am Freitagabend ins Exit07 zu ihrer Album-Release-Party eingeladen. Im verschneiten Hollerich präsentierten Claudine, Chook und Jorsch ihr zweites Opus “Black On Black".

Der Saal des Exit07 war prall gefüllt mit Fans und Freunden der Band, die dem neuen Album ein warmes Willkommen bereiteten. Die Platte erscheint knapp zwei Jahren nach der ersten Zusammenarbeit an "The Spy". Und den drei Musikern ist es wieder gelungen, die verschiedensten Klangwelten geschickt zusammenzubringen.

Die zarte, zerbrechliche Stimme der Indie-Sängerin Claudine Muno wird von Chooks elektronischen Tönen warm umhüllt und schließlich durch Jorsches Percussionklänge verfeinert. Resultat ist eine Fusion zwischen Trip-Hop, Dub-Elementen, die den Hörer in eine mysteriöse, meist düstere Welt entführt. 

Mit ihren innovativen Tönen konnte sich die luxemburgische Band in den letzten Jahren auch auf der internationalen Bühne einen Namen machen. Ein Vorgeschmack auf das Album gab es zuvor bereits auf der Webseite der Band, z.B. mit den Songs “Thumbs" oder auch “Ribbons" - eine Zusammenarbeit mit Singer und Songwriter Daniel Balthasar.

Weitere Live-Termine der Band sind im Februar in Deutschland geplant. Weitere Informationen, Tracks zum Anhören und das Album findet man unter www.monophona.com.

Der Song "Thumb" zum Anhören:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum Jubiläum großer Alben: In die Jahre gekommen
Ein gar nicht wehmütiger Blick zurück auf Monumente der populären Musik - und auf das, was lange nach ihrer Veröffentlichung davon übrig ist. Zum Beispiel "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das am 1. Juni 2017 50 Jahre alt wird.
Beatles4
Wiessel mol d'Scheif: Wo bleibt die Band?
Die US-amerikanische Band Wilco ist der idealtypische Vertreter der sturen Independent Rock Band. Seit mehr als 20 Jahren zieht die Truppe um Jeff Tweedy konsequent ihr Ding durch, unabhängig von jeglicher Mode und jedem Trend. Jetzt ist ihr neues Album "Schmilco" erschienen.
Patrick Sansone (l-r) Mikael Jorgensen, Jeff Tweedy, Nels Cline, Glenn Kotche und John Stirratt von der US-amerikanischen Independent-Band Wilco (undatiertes Handout). Sie sind eine der letzten klassischen Rock-Bands, wie man sie aus den 60er und 70er Jahren kennt. Auch das neue Album "The Whole Love" des US-Sextetts Wilco, das am Freitag (23.09.2011) erscheint, vereint ungez¸gelte Spielfreude, Mut zum Experiment und ¸berragende Pop-Melodien: ein ebenso modernes wie zeitloses Meisterwerk. Foto: Austin Nelson (zu dpa-Korr "Klassische Moderne - das neue Rock-Meisterwerk von Wilco" vom 20.09.2011 - ACHTUNG: Verwendung nur f¸r redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung ¸ber die Band und bei Urheber-Nennung )  +++(c) dpa - Bildfunk+++ |
Boy in der Rockhal : Zwei Frauen stehen ihren Mann
Das deutsche Popduo verzauberte am Dienstagabend die gut 500 Besucher in der Rockhal. Ein überzeugendes Konzert der beiden Hamburgerinnen, denen man dennoch mehr Mut zum Ausbruch aus der musikalischen Komfortzone wünschen würde.
Boy at Rockhal