Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Rage Against the Machine": Comeback steht bevor
Kultur 1 02.11.2019

"Rage Against the Machine": Comeback steht bevor

Rock am Ring, 2010: "Rage Against The Machine" bei einem ihrer letzten Auftritte.

"Rage Against the Machine": Comeback steht bevor

Rock am Ring, 2010: "Rage Against The Machine" bei einem ihrer letzten Auftritte.
Foto: LW-Archiv
Kultur 1 02.11.2019

"Rage Against the Machine": Comeback steht bevor

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Rock-Fans aufgepasst: Laut einem Bericht des Forbes Magazine könnte die amerikanische Kult-Band Headliner bei dem nächsten Coachella-Festival werden.

Neun lange Jahre mussten Fans warten, doch 2020 soll es endlich wieder so weit sein: Die amerikanische Rock-Band "Rage Against the Machine" wird zum ersten Mal seit ihrem Auftritt im Los Angeles Coliseum im Jahr 2011 wieder auf der Bühne zu sehen sein. 

Die Band, die 1991 in Kalifornien gegründet wurde, bestätigte am Freitag entsprechende Gerüchte auf ihrer von Fans betriebenen Twitter-Seite.

Wer die Band um Sänger Zack de la Rocha im kommenden Jahr sehen will, muss jedoch eine weite Reise einplanen. Die für März und April angekündigten Auftritte finden allesamt im Süden der USA statt: In Texas, New Mexico, Arizona und Kalifornien. Laut dem Forbes Magazine sollen die beiden Termine in Indio, Kalifornien, mit dem Coachella-Festival zusammenfallen.

Ob künftig auch eine Europatour geplant ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rockin' 1000: Jupp und die größte Band der Welt
Hauptberuflich ist er IT-Controller bei einer Luxemburger Bank. Am vergangenen Wochenende stand der passionierte Hobbymusiker Hermann-Josef Schmitt aber in Mailand vor 20.000 Menschen auf der Bühne - mit einer 1000-köpfigen Band.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.