Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Queen-Gitarrist Brian May erleidet Herzinfarkt
Kultur 26.05.2020

Queen-Gitarrist Brian May erleidet Herzinfarkt

Die altgedienten Heroen von Queen, Gitarrist Brian May (l.) und Schlagzeuger Roger Taylor (r.), stellten ihren jungen neuen Frontmann Adam Lambert in Berlin vor.

Queen-Gitarrist Brian May erleidet Herzinfarkt

Die altgedienten Heroen von Queen, Gitarrist Brian May (l.) und Schlagzeuger Roger Taylor (r.), stellten ihren jungen neuen Frontmann Adam Lambert in Berlin vor.
Foto: REUTERS
Kultur 26.05.2020

Queen-Gitarrist Brian May erleidet Herzinfarkt

Als Energiebündel an der E-Gitarre ist der Brite in die Musikgeschichte eingegangen. Doch nun haben eine Reihe von Gesundheitsproblemen den Queen-Gitarristen zum Kürzertreten gezwungen.

(SC) - In einem siebenminütigen Video hat sich der Queen-Gitarrist, der auch fünfzig Jahre nach der Gründung der legendären Band noch regelmäßig auf den Bühnen der Welt steht, erstmals zu seinem Herzinfarkt geäußert, den er vor ein paar Wochen nach einem Gartenunfall erlitt.


Zum 25. Todestag von Freddie Mercury: "Great Pretender" bis zum Ende
Am 24. November 1991 starb Freddie Mercury an den Folgen seiner AIDS-Erkrankung. Mit ihm verlor die Popwelt eines ihrer größten Talente. Erinnerung an einen großartigen Entertainer.

Anfang des Monats hatte sich der Gitarrist bei der Gartenarbeit eine schmerzhafte Verletzung am Hintern zugezogen. Er sprach von "erbarmungslosen Schmerzen" im Rücken, als ob ihm jemand "ununterbrochen einen Schraubenzieher in den Rücken" rammen würde.

Eine MRT-Untersuchung im Krankenhaus lieferte die Diagnose: Ein eingeklemmter Ischiasnerv war der Grund für die Schmerzen des 72-Jährigen. In seinem Instagram-Post scherzte May, die 50 Jahre, in denen er seine schweren Gitarren über der Schulter trug, seien wohl an dem eingeklemmten Nerv schuld.  

Kurze Zeit nach seiner ersten Diagnose hat May einen leichten Herzinfarkt erlitten. In seinem Video beschrieb er die Erfahrung. Er verspürte die üblichen Symptome - ein Ziehen im Arm und ein beklemmendes Gefühl im Brustbereich. Was das bedeute, sei ihm sofort klar gewesen. Dem Musiker mussten eigenen Angaben zufolge drei gefäßerweiternde Stents in die Herzkranzarterien gesetzt werden. In seinem Video sagte May, er sei geschockt gewesen, einen Herzinfarkt erlitten zu haben, da er generell bisher sehr gesund gewesen sei.

Mittlerweile fühlt sich der Musiker allerdings wieder gut und auch die Schmerzen seien verflogen. Auf Instagram zeigt er sich Gitarre spielend und auch Spaziergänge im Park kann der 72-Jährige wieder machen - wenn auch vorübergehend noch mit Krücken.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vom Zügeln der Egomanien
Die Filmkritik der Woche: Die unterhaltsame Queen-Filmbiografie "Bohemian Rhapsody" taucht hinter die Kulissen der Kult-Rockband ein.
 Rami Malek spielt eine Legende des Rock: Freddie Mercury war der 
einzigartige Queen-Frontmann.
Queen neu aufgelegt
Es ist der letzte Song auf dem Queen-Album "Innuendo": Als Freddie Mercury "The Show Must Go On" aufnahm, war der Tod bereits nahe. Mit letzter Kraft sang er sein Vermächtnis ein.
Männer im Frauenfummel: Queen.