Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Premier Bettel, lassen Sie die Theater offen!"
Kultur 5 Min. 25.11.2020

"Premier Bettel, lassen Sie die Theater offen!"

"Premier Bettel, lassen Sie die Theater offen!"

Foto: Guy Wolff
Kultur 5 Min. 25.11.2020

"Premier Bettel, lassen Sie die Theater offen!"

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Offener Brief der Theaterfederatioun und des Netzwerks der regionalen Kulturzentren fordert Premierminister Bettel auf, die Theater nicht zu schließen.

Die Botschaft ist deutlich: „Herr Premierminister, der Kultursektor braucht Stabilität, Vorhersagbarkeit, Möglichkeiten und Unterstützung, um ein wesentliches Pendant in jeder Gesellschaft zu bleiben. Er hat sein Verantwortungsbewusstsein bereits bewiesen, Herr Premierminister! Vertrauen Sie dem, halten Sie die Theater offen!“ -  So heißt es im am Mittwochmorgen gemeinsam verschickten Pressekommuniqué der Theaterfederatioun und dem Netzwerk der regionalen Kulturzentren rund um die aktuell im Raum stehenden Einschränkungen des Kulturbetriebs in den kommenden Wochen.


Wenn die Angst vor Viren selbst zum Virus wird, sieht Kultur so aus.
So steht es um die Kultur in Zeiten der Pandemie
Die „Handbremse“, die die Regierung ab kommenden Donnerstag ziehen will, bremst auch die Kultur.

Die Kulturvereinigungen weisen darauf hin, dass sie in der bisherigen Krise vieles unternommen hätten, um einen Spielbetrieb zu gewährleisten. Die Veranstalter zeigen zwar ihr Verständnis für Einschränkungen in ihren Häusern, wollen aber keine komplette Einstellung öffentlicher Veranstaltungen -  und berufen sich darauf, dass Kultur ein Menschenrecht sei, dass es unbedingt zu gewährleisten gelte.  „Wir haben zwar Verständnis für die Notwendigkeit neuer Maßnahmen, bedauern jedoch diese Entscheidung, die - wieder einmal - die Öffentlichkeit daran hindert, das ,Grundrecht’, ,ein integraler Bestandteil der Menschenrechte’, der Kultur in vollem Umfang zu genießen.“, so die Verantwortlichen. Es habe in Bezug auf die Theater und Kulturhäuser bisher keine Infektionscluster gegeben, die eine komplette Schließung des öffentlichen Betriebs rechtfertigen würden. „Die Theater sind sicher“, schreiben die Verbände.





Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn Politiker zu Hause bleiben müssen
Wenn Politiker sich infizieren oder in Quarantäne sind, können sie nicht an den Sitzungen des Parlaments oder des Schöffenrats teilnehmen. Eine Video-Schalte wäre ein möglicher Ausweg.
Politik, Ankündigungen von Bettel bezüglich Corona, Covid-19, Chambre, Cercle cité, Foto: Lex Kleren/ Luxemburger Wort