Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Philharmonie gründet Amateurorchester
Kultur 2 Min. 18.10.2021
Mitspieler gesucht

Philharmonie gründet Amateurorchester

Das Logo des neuen Orchesters erinnert an die Säulen der Philharmonie.
Mitspieler gesucht

Philharmonie gründet Amateurorchester

Das Logo des neuen Orchesters erinnert an die Säulen der Philharmonie.
Foto: Philharmonie
Kultur 2 Min. 18.10.2021
Mitspieler gesucht

Philharmonie gründet Amateurorchester

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Ab sofort sind Bewerbungen möglich, erste Saison steht im Zeichen von Dvořáks berühmter Symphonie "Aus der Neuen Welt".

Es ist nicht weniger als ein Paukenschlag in dem Segment, jenseits der Konservatorien oder anderen Anlaufstellen: Die Philharmonie gründet ein Laienorchester unter der Leitung des OPL-Schlagzeugers Benjamin Schäfer. Ab sofort können sich Interessierte für eines der rund 80 Pulte bewerben. 

Hier das Kommunique der Philharmonie in voller Länge:

"Amateurmusiker haben in Zukunft einen Platz auf der Bühne der Philharmonie. Mit der Gründung des Liebhaberorchesters Orchestre de la Place de l’Europe realisiert die Philharmonie nun eine Idee, die in der Institution schon lange in Planung war. Die Pandemie hat die gesellschaftliche Notwendigkeit des gemeinsamen Musizierens noch einmal verschärft. In diesem Sinn versteht die Philharmonie ihr neues Amateurorchester als Angebot an alle Hobbymusiker aus der Region, aktiver Teil der Philharmonie zu werden. Geleitet wird das Orchester von Benjamin Schäfer, Schlagzeuger im Orchestre Philharmonique du Luxembourg (OPL). 

Musik lebt von Gemeinsamkeit – ganz unabhängig von Alter und Ausbildung ihrer Interpreten. In diesem Geist entsteht das Orchestre de la Place de l’Europe und ist als gesellschaftliche Initiative der Philharmonie zur Förderung des Musizierens zu verstehen. „Ich freue mich auf die Begegnungen mit den Musikerinnen und Musikern aus der Großregion und bin gespannt auf den musikalischen Austausch. Im Vordergrund wird sicherlich die Freude am gemeinsamen Musizieren stehen“, betont Benjamin Schäfer, der sich seit mehreren Jahren neben seiner Arbeit im OPL auch dem Dirigieren verschrieben hat. 

Willkommen sind alle Instrumentalisten, die Lust haben, gemeinsam in einem Orchester zu spielen, das Menschen verschiedenster Herkunft, aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen und mit vielfältigen musikalischen Backgrounds zusammenbringt. Es werden rund 80 volljährige Musiker gesucht, die zu wöchentlichen Proben zusammenfinden und pro Saison ein Abschlusskonzert im Grand Auditorium der Philharmonie spielen. 

In der Saison 2021/22 steht Antonín Dvořáks berühmte Neunte Symphonie «Aus der Neuen Welt» auf dem Programm. Die Bewerbung erfolgt über die Internetseite www.philharmonie.lu/ope. Nach dem Ausfüllen des Anmeldeformulars können die Musikerinnen und Musiker ausgewählte Orchesterstimmen herunterladen, ihr Spiel als Video aufnehmen und anschließend hochladen. 

Bewerbungsschluss für die erste Saison ist der 30. November 2021. Angenommene Kandidaten werden im Laufe des Monats Dezember kontaktiert und nach Zusendung der Stimmen zu einer ersten Probe eingeladen. Ab Januar werden die Proben immer montags stattfinden (ausgenommen Schulferien). Der Ort und die Uhrzeit werden noch bekanntgegeben."  

Weitere Informationen finden sich auf www.philharmonie.lu/ope. Fragen können per E-Mail an ope@philharmonie.lu gesendet werden.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Orchestre philharmonique du Luxembourg startet an diesem Mittwoch im Auditorio Nacional de Música von Madrid seine Spanien-Tournee. Weitere Konzerte sind in Valencia, Zaragoza und Alicante geplant. Ein Heimspiel für den OPL-Dirigenten Gustavo Gimeno.