Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Oscar-Verleihung: Großes Staraufgebot
Kultur 24.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Oscar-Verleihung: Großes Staraufgebot

Dekoration auf der Bühne für die Verleihung der 91. Academy Awards, den Oscars 2019: Das Foto wurde während der Proben für die Preisverleihung aufgenommen.

Oscar-Verleihung: Großes Staraufgebot

Dekoration auf der Bühne für die Verleihung der 91. Academy Awards, den Oscars 2019: Das Foto wurde während der Proben für die Preisverleihung aufgenommen.
Foto: dpa
Kultur 24.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Oscar-Verleihung: Großes Staraufgebot

Filmfans in aller Welt fiebern der 91. Oscar-Verleihung am Sonntagabend (Ortszeit; in Luxemburg Montagfrüh 2.00 Uhr) in Hollywood entgegen.

(dpa) - Als Favoriten gehen der mexikanische Film „Roma“ von Alfonso Cuarón und die Historien-Groteske „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ mit je zehn Nominierungen ins Rennen. Insgesamt haben acht Werke Chancen auf den Preis als bester Film. Glenn Close, Olivia Colman, Rami Malek und Christian Bale gelten als aussichtsreiche Kandidaten für die Hauptdarstellerpreise. 


(FILES) In this file photo taken on March 1, 2018 Oscars statuettes stand on display during a preview for the Governors Ball during the 90th annual Academy Awards week in Hollywood, California. - Will "Black Panther" get a best picture nod? Will "Roma" be Netflix's first contender for the Academy's top prizes? Will "A Star Is Born" rebound from a thumping at the Golden Globes? All will be revealed on the morning of January 22, 2019 before dawn in Los Angeles, when the nominations for the Oscars -- Hollywood's most coveted awards -- are unveiled, just over a month before they are distributed. (Photo by VALERIE MACON / AFP)
Diese Filme dürfen auf einen Oscar hoffen
Zwei höchst unterschiedliche Werke sind dieses Mal die Oscar-Favoriten. Auch Deutschland hat wieder Chancen.

Auch Deutsche sind im Rennen: Mit dem Künstlerporträt „Werk ohne Autor“ könnte Florian Henckel von Donnersmarck den zweiten Auslands-Oscar nach Deutschland holen, zwölf Jahre nach seinem Triumph mit dem Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“. In der Sparte beste Dokumentation ist „Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats“ des aus Syrien stammenden und in Berlin lebenden Regisseurs Talal Derki unter den fünf Anwärtern.

Die Show beginnt mit dem Defilee der Stars auf dem roten Teppich vor dem Dolby Theatre in Los Angeles. Die Gala findet diesmal ohne Gastgeber statt, die durch die Show führen. Star-Präsentatoren wie Charlize Theron, Javier Bardem und Daniel Craig sollen die Lücke füllen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das US-Rassismusdrama „Green Book“ holt den Oscar für den besten Film. Der Regie-Preis geht an den Mexikaner Alfonso Cuarón für „Roma“, bester Hauptdarsteller ist Rami Malek in "Bohemian Rhapsody".
Regisseur Peter Farrelly mit dem Oscar für "Green Book".