Wählen Sie Ihre Nachrichten​

«On reprend tout à zéro»
Kultur 8 Min. 14.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Esch 2022

«On reprend tout à zéro»

Janina Stroetgenet Andreas Wagner sont à l'œuvre.
Esch 2022

«On reprend tout à zéro»

Janina Stroetgenet Andreas Wagner sont à l'œuvre.
Photo: Lex Kleren
Kultur 8 Min. 14.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Esch 2022

«On reprend tout à zéro»

Thierry HICK
Thierry HICK
Vendredi 15 septembre 2017, 17 heures: la deadline est sans appel. C'est à cette date qu'Esch 2022 doit avoir remis une nouvelle mouture de son dossier de candidature en vue de décrocher le label d'Année européenne de la Culture. Andreas Wagner et Janina Stroetgen mettent les bouchées doubles.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „«On reprend tout à zéro»“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zeit läuft. In anderthalb Jahren fällt der Startschuss der Europäischen Kulturhauptstadt Esch 2022. Generaldirektorin Nancy Braun gab nun Differdinger Gemeinderäten einen Einblick über die Vorbereitungen.
Lokales, drapeaux, Fahnen mit Logo von Esch 2022 in Differdingen beim Kulturzentrum, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Das Projekt Esch und die Südregion - Europäische Kulturhauptstadt 2022 nimmt immer konkretere Formen an. Am Donnerstag wurden wichtige Posten besetzt.
Andreas Wagner hat sich als Chefdramaturg am Théatre National du Luxembourg einen Namen gemacht.
Wer wird Generalkoordinator und wer wird künstlerischer Leiter der Europäischen Kulturhauptstadt Esch 2022? An diesem Freitag finden erste Vorstellungsgespräche statt. Eine Entscheidung soll schnell getroffen werden.
Logo Esch Kulturhaaptstaad - Photo : Pierre Matgé
Capitale européenne de la Culture 2022: le Bassin minier se prépare
Esch/Alzette veut être Capitale européenne de la Culture 2022. Une aventure que la Métropole du Fer partagera avec plusieurs communes du Bassin minier. Alors que le dossier de candidature est en phase finale d'élaboration, une première thématique générale se dégage: l'Amour et le partage
21.3 Esch Belval / Friches / ehem. Hochofen  Foto: Guy Jallay