Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Offener Brief von Enrico Lunghi: "Traurig, aber ohne Bedauern"
Er sei stolz auf das in acht Jahren erreichte, so Enrico Lunghi.

Offener Brief von Enrico Lunghi: "Traurig, aber ohne Bedauern"

Foto: Lex Kleren
Er sei stolz auf das in acht Jahren erreichte, so Enrico Lunghi.
Kultur 2 Min. 29.12.2016

Offener Brief von Enrico Lunghi: "Traurig, aber ohne Bedauern"

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Der Mudam-Chef tritt ab. Nicht ohne sich in einem offenen Brief für die Unterstützung in der RTL-Affäre zu bedanken - und Anzeige gegen Unbekannt zu stellen.

(tom) - Der scheidende Direktor des Mudam, Enrico Lunghi, hat sich in einem offenen Brief noch einmal zu seinem Rücktritt aufgrund der "Interview-Affäre" aus dem Herbst 2016 geäußert.

Im Oktober hatte der 53-jährige die RTL-Mitarbeiterin Sophie Schram während eines Interviews vor laufender Kamera verbal und körperlich angegriffen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Causa Lunghi: Die Opfer der RTL-Affäre
Der Krankenschein von Sophie Schram wirft wegen seines Ausstellungsdatums manche Fragen auf. Inzwischen hat sich ein Unterstützungskomitee für die abgesetzte Sendung "Den Nol op de Kapp" gebildet.
Sophie Schram soll bei RTL in Ungnade gefallen sein.