Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Theaterstück von Richtung22: Tricksereien made in Luxembourg
Ein Kollektiv gegen den Rest der Welt: Richtung22.

Neues Theaterstück von Richtung22: Tricksereien made in Luxembourg

Foto: R22
Ein Kollektiv gegen den Rest der Welt: Richtung22.
Kultur 2 Min. 21.09.2016

Neues Theaterstück von Richtung22: Tricksereien made in Luxembourg

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Etienne Schneider greift mit seinem „Space Mining“-Projekt nach den Sternen. Das Künstlerkollektiv Richtung22 inszeniert Schneiders „Star Wars“ als bitterböse Realsatire.

Von Pol Schock

Richtung22 gelten ohne Zweifel als eines der interessantesten Künstlerkollektive Luxemburgs der vergangenen Jahre. Mit erfrischend frechem und subversivem Stil in Theater und Film mischte die junge Schauspieltruppe die Öffentlichkeit auf und scheute sich nicht, scheinbar unangenehme Wahrheiten anzusprechen. Das brachte sie in die Medien, in die Chamber – und auch vor Gericht. Eine Bilderbuchkarriere für ein kritisches Künstlerkollektiv.

Mit ihrem neuen Theaterstück, das den wohl bewusst nichtssagenden Titel „Luxembourg's Private Space Explorevolutionary Superfancy Asteroid Tailoring“ trägt, gilt es, die Serie der „onkritiséiert Knaschtereien aus Lëtzebuerg mat globalem Impakt“ weiterzuführen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema