Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Expo im MNHA: Der Vergangenheit auf der Spur
Die Ausstellung befindet sich in den Kellergewölben des Wiltheim-Flügels des MNHA.

Neue Expo im MNHA: Der Vergangenheit auf der Spur

Foto: Guy Jallay
Die Ausstellung befindet sich in den Kellergewölben des Wiltheim-Flügels des MNHA.
Kultur 14 2 Min. 27.06.2017

Neue Expo im MNHA: Der Vergangenheit auf der Spur

Wie speisten die Menschen eigentlich im Mittelalter? Und womit vertrieb man sich die Zeit? Die neue Dauerausstellung des MNHA über Stadtarchäologie bietet darüber Aufschluss.

Von Maximilian Richard

In den vergangenen 30 Jahren fanden über 100 archäologische Ausgrabungen auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg statt – mehr als in jeder anderen Gemeinde 
im Großherzogtum. „Die neue Dauerausstellung soll diese Funde nun gebührend wertschätzen“, sagte der Direktor des „Musée national d'histoire et d'art“ (MNHA) Michel Polfer bei der Pressevorführung der Schau.

Besucher können ab Mittwoch rund 250 Objekte aus dem Mittelalter und der Neuzeit, die auf dem Gebiet der Hauptstadt gefunden wurden, unter die Lupe nehmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wiedereröffnung des "natur musée": Darwin light
Zwei Jahre hat's gedauert – nun ist die neue Dauerausstellung im „natur musée“ fertig. Es geht um das große Ganze: Wie sich nach Urknall und etlichen Supernoven per Zufall Leben auf einem blauen Planeten entwickelt hat. Denn letztlich sind wir alle nur Sternenstaub.
Reouverture des nouvelles expositions au Musée Naturel Luxembourg / Foto: Joaquim VALENTE