Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neu im Kino: Palastintrigen
 Die launische und gebrechliche Königin Anne, die letzte Monarchin des Hauses Stuart.

Neu im Kino: Palastintrigen

Die launische und gebrechliche Königin Anne, die letzte Monarchin des Hauses Stuart.
Kultur 1 09.01.2019

Neu im Kino: Palastintrigen

Marc THILL
Marc THILL
Eine der vielleicht am wenigsten bekannten Königinnen Großbritanniens kommt diese Woche auf die Kinoleinwand: Queen Anne.

Mit dem Historiendrama „The Favourite“ läuft in dieser Woche das erste Meisterwerk des neuen Filmjahres in den Luxemburger Kinosälen an: England im 18. Jahrhundert. Es herrscht Krieg. Trotzdem amüsiert sich der königliche Hof bestens. Die launische und gebrechliche Königin Anne, die letzte Monarchin des Hauses Stuart, besetzt den Thron. In Wahrheit regiert aber ihre engste Vertraute Lady Sarah Churchill. Als nun eine neue Dienerin an den königlichen Hof kommt, die Herzogin Abigail, beginnt ein unerbittlicher Führungskampf, und das royale Leben kommt aus dem Gleichgewicht.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

„The Favourite“ von Yorgos Lanthimos ist ganz sicher kein Historienfilm von der Stange, es ist ein Kostümfilm, der trotz Neid, Intrigen und Verrat weniger die Form eines Dramas als vielmehr die einer eleganten Komödie annimmt. Der Filmregisseur setzt den Schwerpunkt vor allem auf die intimen Ränkespiele dreier Frauen, die in einem dicht gewebten Beziehungsgeflecht erproben, wie Macht geht. Der Film ist aber auch sehr zeitgeistig und hochaktuell durch seine zahlreichen Anspielungen auf ein dahinsiechendes Europa.

Olivia Colman spielt Königin Anne und wurde dafür mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Rachel Weisz schlüpft in die Rolle der Lady Sarah, Emma Stone spielt die Herzogin Abigail.

Neu auf die Kinoleinwand kommt diese Woche ein weiterer Historienfilm, „Edmond“, ein französischer Film, der die Entstehung des Theaterstücks „Cyrano de Bergerac“ erzählt. Der Theaterschriftsteller Edmond Rostand ist noch keine 30 Jahre alt, hat aber jede Menge Ängste und Blockaden. Seit zwei Jahren hat er keine Zeile mehr zu Papier gebracht. Aus einer Laune heraus kündet er ein neues Stück an – mehr als einen Titel hat er dennoch nicht: „Cyrano de Bergerac“.

Mit „Creed 2“, ein dritter neuer Film im Programm, gelangt Sylvester Stallone nun bereits zum achten Mal als Rocky Balboa auf die Leinwand. Auch Michael B. Jordan als Adonis Creed und Dolph Lundgren als Ivan Drago sind wieder dabei. Das komplette Kinoprogramm finden Sie hier.