Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nathalie Jacoby wird neue Direktorin des Nationalen Literaturzentrums
Kultur 23.09.2020

Nathalie Jacoby wird neue Direktorin des Nationalen Literaturzentrums

Nathalie Jacoby wird an der Spitze des nationalen Literaturzentrums das literarische Erbe Luxemburgs verwalten.

Nathalie Jacoby wird neue Direktorin des Nationalen Literaturzentrums

Nathalie Jacoby wird an der Spitze des nationalen Literaturzentrums das literarische Erbe Luxemburgs verwalten.
Kultur 23.09.2020

Nathalie Jacoby wird neue Direktorin des Nationalen Literaturzentrums

Marc THILL
Marc THILL
Nathalie Jacoby hat Germanistik und Anglistik studiert und kennt als wissenschaftliche Mitarbeiterin das Literaturzentrum bereits bestens.

Die Deutschprofessorin Nathalie Jacoby, auch Tochter des 2015 verstorbenen Schriftstellers Lex Jacoby, wird neue Direktorin des Nationalen Literaturzentrums in Mersch. Sie tritt die Nachfolge an von Pierre Marson, der den Posten interimistisch seit der Ernennung am 3. Juli von Claude D. Conter zum neuen Direktor der Nationalbibliothek eingenommen hatte. Dies teilte das Kulturministerium in einer Pressemitteilung am Mittwoch mit.


"In Luxemburg wird sehr viel geschrieben" - Claude D. Conter blickt positiv auf die Entwicklung der Luxemburger Literaturszene.
Überraschende Wende: Claude Conter neuer Direktor der Nationalbibliothek
Paukenschlag im Streit um die Nominierung des neuen Direktors der Nationalbibliothek. Claude Conter übernimmt nun das Steuerruder anstelle von Joanne Goebbels.

Nathalie Jacoby, 1969 geboren, ist Gymnasiallehrerin am Lycée Ermesinde und seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am „Centre national de littérature“ in Mersch. Sie hat Germanistik und Anglistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg studiert. 1996 war sie Gastdozentin an der Universität von KwaZulu-Natal in Südafrika und promovierte im Jahr 2000 in den Fachbereichen Germanistik, Publikationen zur Literaturdidaktik und zur zeitgenössichen luxemburgischen Literatur.  Sie war zeitweilige auch Chefredakteurin der Antenna Audio in London.

Das nationale Literaturzentrum ist ein staatliches Kulturinstitut unter der Aufsicht des Kulturministeriums und besteht aus einem Team von etwa 25 Angestellten. Als Zentrum für die Sammlung und Erforschung des gesamten nationalen literarischen Erbes erfüllt es einen wissenschaftlichen Auftrag und übernimmt gleichzeitig eine soziokulturelle Verantwortung durch didaktische Programme, Ausstellungen, Vorträge und literarische Veranstaltungen. Das Zentrum ist auch der Verfasser des Autorenlexikons, das regelmäßig von einem wissenschaftlichen Team aktualisiert wird. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema