Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nah an den Menschen im Krieg und Holocaust
Kultur 4 Min. 21.04.2022
Exklusiv für Abonnenten
Mutig experimentelles Theater im Cape

Nah an den Menschen im Krieg und Holocaust

Klang, Musik, Text, Schauspiel, Bühne und Kostüm: Mit den unterschiedlichen Disziplinen hat sich die Bühnenmannschaft aus Franz L. Klee, Renelde Pierlot und Timo Hein (v.r.n.l.) an die Zeitzeugen-Texte gewagt und ihnen eine neue Form für das Theater gegeben.
Mutig experimentelles Theater im Cape

Nah an den Menschen im Krieg und Holocaust

Klang, Musik, Text, Schauspiel, Bühne und Kostüm: Mit den unterschiedlichen Disziplinen hat sich die Bühnenmannschaft aus Franz L. Klee, Renelde Pierlot und Timo Hein (v.r.n.l.) an die Zeitzeugen-Texte gewagt und ihnen eine neue Form für das Theater gegeben.
Foto: Bohumil Kostohryz
Kultur 4 Min. 21.04.2022
Exklusiv für Abonnenten
Mutig experimentelles Theater im Cape

Nah an den Menschen im Krieg und Holocaust

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Warum die Produktion „Ich kann meinem Hirn die Bilder nicht verbieten“ so anderes Theater wagt und dafür Raum bekommt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Nah an den Menschen im Krieg und Holocaust“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die fünf Gemeinden der Nordstad sollen zusammenwachsen. An Donnerstag wurde das Mobilitätskonzept den Einwohnern von Ettelbruck vorgestellt.
Lokales,Leitbild Nordstad,Francois Bausch & Claude Turmes-Ettelbruck. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort