Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Myriam Muller und eine große Liebesgeschichte
Kultur 1 4 Min. 31.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Myriam Muller und eine große Liebesgeschichte

Schauspielerin Chloé Winkel spielt die Hauptrolle in „Breaking the Waves“ am Grand Théâtre. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Film und wurde bereits für Theater und Oper inszeniert.

Myriam Muller und eine große Liebesgeschichte

Schauspielerin Chloé Winkel spielt die Hauptrolle in „Breaking the Waves“ am Grand Théâtre. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Film und wurde bereits für Theater und Oper inszeniert.
Foto: Bohumil Kostohryz
Kultur 1 4 Min. 31.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Myriam Muller und eine große Liebesgeschichte

Sophia SCHÜLKE
Sophia SCHÜLKE
1996 hat Lars von Trier mit „Breaking the Waves“ für nasse Taschentücher in den Kinos gesorgt. Ab Freitag, 1. Februar, läuft der Stoff als Stück, aber mit weiblichem Blick. Myriam Muller inszeniert das Drama als Theaterstück am Grand Théâtre.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Myriam Muller und eine große Liebesgeschichte“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

«Anéantis» est l'œuvre phare de la dramaturge britannique Sarah Kane, suicidée à 28 ans. Cette pièce inspirée par la guerre en Bosnie trouve une tragique actualité dans la situation en Syrie et se joue actuellement au Grand Théâtre dans une mise en scène de Myriam Muller.
Myriam Muller explique pourquoi elle s'est lancée dans la mise en scène de la pièce «Anéantis» de la dramaturge britannique Sarah Kane. Au moment de la création d'«Anéantis» en 1995 la presse britannique se déchaîne: cette pièce est sale, violente, dangereuse.
Myriam Muller: "Il ne faut pas non plus trop brouiller les pistes. C’est une pièce beaucoup moins tragique que la tragédie de cette jeune femme."
Neues, Frisches, Ungewöhnliches - oder doch lieber ein Klassiker? Die Kulturredaktion hat sich aus den neuen Saison-Programmen der Theater seine "Coups de cœur" herausgepickt.
Durchgeblättert: Was lohnt sich aus der Theatersaison 2017/18?
Wer Myriam Muller das erste Mal begegnet, hat das Gefühl eine zarte und gefühlsbetonte Person zu treffen. Wer jedoch etwas genauer hinschaut und den aufmerksamen Blick erhascht, entdeckt in den wachsamen, grünen Augen eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will.
Myriam Muller ist Chefredactrice fir een Dag
Zum Welttag des Theaters ist die Schauspielerin und Regisseurin Myriam Muller sehr gerne in die Rolle der "Chefredactrice fir een Dag" geschlüpft. Entdecken sie die große Themenwelt der Direktorin des Théatre du Centaure.
Myriam Muller, Chefredakter fir en Dag. Photo Guy Wolff