Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mutmaßlicher Dieb von van Gogh-Gemälde festgenommen
Kultur 06.04.2021

Mutmaßlicher Dieb von van Gogh-Gemälde festgenommen

Das Museum Singer Laren in Amsterdam.

Mutmaßlicher Dieb von van Gogh-Gemälde festgenommen

Das Museum Singer Laren in Amsterdam.
Foto: Robin Van Lonkhuijsen/anp/dpa
Kultur 06.04.2021

Mutmaßlicher Dieb von van Gogh-Gemälde festgenommen

Vor einem Jahr wurde in Amsterdam ein sehr teures Gemälde geklaut. Jetzt hat die Polizei einen Mann festgenommen, der nicht nur den van Gogh gestohlen haben soll.

(dpa) - Rund ein Jahr nach dem Diebstahl eines Gemäldes von Vincent van Gogh aus einem Museum im niederländischen Laren hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 58-Jährige wird auch verdächtigt, ein Gemälde von Frans Hals aus einem anderen Museum gestohlen zu haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die geraubten Bilder wurden den Angaben zufolge aber noch nicht gefunden.

Van Goghs "Der Pfarrgarten von Nuenen im Frühjahr" aus dem Jahr 1884.
Van Goghs "Der Pfarrgarten von Nuenen im Frühjahr" aus dem Jahr 1884.
Foto: Gemeinfrei

Im März 2020 war aus dem Singer-Museum in Laren rund 30 Kilometer im Osten von Amsterdam das van Gogh-Gemälde „Pfarrgarten in Nuenen“ (1884) gestohlen worden. Und im August war aus einem kleinen Museum in Leerdam etwa 60 Kilometer südlich der Hauptstadt das Gemälde „Zwei lachende Jungen“ (1627) des holländischen Meisters Hals geraubt worden. In beiden Fällen waren die Türen der Museen aufgebrochen worden. Jedes Kunstwerk ist mehrere Millionen Euro wert.

Frans Hals' "Zwei lachende Jungen mit Bierkrug" wurde bereits zweimal gestohlen.
Frans Hals' "Zwei lachende Jungen mit Bierkrug" wurde bereits zweimal gestohlen.
Foto: Gemeinfrei

Der Mann war nach Angaben der Polizei in seiner Wohnung in Baarn unweit des Museums in Laren festgenommen worden. Weitere Einzelheiten machte die Polizei vorerst nicht bekannt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gestohlene Gemälde nach Jahrzehnten aufgetaucht
In einer stürmischen Nacht verschwinden vor vierzig Jahren fünf alte Meisterwerke aus dem Schloss Friedenstein in Gotha. Nun liegen die Bilder möglicherweise in einem Labor und die Polizei ermittelt.
HANDOUT - 06.12.2019, Thüringen, Gotha: Das Selbstbildnis mit Sonnenblume nach Anthonis van Dyck (Antwerpen 1598/9- 1641 London). (zu dpa «Hochkarätige Gemälde nach Diebstahl womöglich aufgetaucht») Foto: ---/Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++