Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Musik- und Kunstfestival: Sabbatical für „Last Summer Dance“
Kultur 20.01.2017

Musik- und Kunstfestival: Sabbatical für „Last Summer Dance“

Die fünfte Ausgabe soll 2018 erneut im Schlosspark in Erpeldingen an der Sauer stattfinden.

Musik- und Kunstfestival: Sabbatical für „Last Summer Dance“

Die fünfte Ausgabe soll 2018 erneut im Schlosspark in Erpeldingen an der Sauer stattfinden.
Foto: Anouk Antony
Kultur 20.01.2017

Musik- und Kunstfestival: Sabbatical für „Last Summer Dance“

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Das Musik- und Kunstfestival „Last Summer Dance“ legt ein Jahr Pause ein. Die fünfte Ausgabe soll erst 2018 stattfinden.

(ps) - Das Luxemburger Musik- und Kunstfestival „Last Summer Dance“ legt ein Jahr Pause ein. Die fünfte Ausgabe soll nach einem Sabbatical erst 2018 stattfinden. Das teilte das Organisationsteam in einer Pressemitteilung mit. Man will jedoch nach einem Jahr Pause „voller Energie und mit neuen Ideen“ zurückkehren, heißt es weiter.

Als Hauptgrund für diese Entscheidung wird die „eingeschränkte Verfügbarkeit der Mitglieder des Organisationsteams Melting Pot asbl.“ angegeben. Der Arbeitsaufwand, der seit Beginn auf den Schultern einer kleinen Gruppe Freiwilliger liegen würde, könne in diesem Jahr nicht mehr gestemmt werden.

Das Festival blickt auf eine junge, aber erfolgreiche Geschichte zurück. Mit 1 200 Besuchern, Bands wie Vello Público, Tuys, Giant Rooks und IRINA sowie einem Dutzend Workshops und Diskussionsrunden gehörte die Ausgabe 2016 zu den Erfolgreichsten.

Die fünfte Ausgabe soll 2018 erneut im Schlosspark in Erpeldingen an der Sauer stattfinden. Ganz von der Bildfläche verschwinden wird das Festival dieses Jahr allerdings doch nicht: Aktivitäten bei kulturellen Events sowie etwaige Kooperationen mit anderen Festivals seien geplant.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Koll an Aktioun 2017: Mitmachen, Baby a Bopi!
Wussten Sie, dass sich in Obermartelingen 160 Meter tiefe Schiefergruben befinden? Das junge Festival „Koll an Aktioun“ würdigt die Geschichte dieses Ortes und erschafft gleichzeitig eine bessere Welt – wenigstens für ein Wochenende.
Musikalische Klänge vor historischer Ösling-Kulisse: Das „Koll an Aktioun“ in Obermartelingen.