Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mostra: „Das digitale Filmfestival ist nur Methadon“
Kultur 1 6 Min. 01.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mostra: „Das digitale Filmfestival ist nur Methadon“

Nicht nur im Berliner Delphi Filmpalast am Zoo wurde Christian Petzolds „Undine“ gezeigt, auch in den Luxemburger Sälen war er bis vor Kurzem, nach seiner Premiere bei der letzten Berlinale, zu entdecken.

Mostra: „Das digitale Filmfestival ist nur Methadon“

Nicht nur im Berliner Delphi Filmpalast am Zoo wurde Christian Petzolds „Undine“ gezeigt, auch in den Luxemburger Sälen war er bis vor Kurzem, nach seiner Premiere bei der letzten Berlinale, zu entdecken.
Foto: dpa
Kultur 1 6 Min. 01.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mostra: „Das digitale Filmfestival ist nur Methadon“

Filmemacher Christian Petzold freut sich auf Venedig – wo er diesmal in der Jury sitzt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Mostra: „Das digitale Filmfestival ist nur Methadon““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Filmfestival mit Tradition
Der Hype um Plattformen wie Netflix darf nicht zu einer Bekenntnisfrage für Cannes werden, was dort gezeigt werden kann und was nicht.
Workers install a giant banner at the Palais des Festivals et des Congres in Cannes, southeastern France, on July 4, 2021, two days before the start of the 74th Cannes Film Festival. (Photo by Valery HACHE / AFP)
Jugendprogramm des Luxemburger Filmfestivals: Filme, die unterhalten, die aber auch zum Nachdenken anregen und die man einfach nur bewundern sollte.
Elf Tage Filmfestival in Luxemburg, an denen es mehr als vierzig Mal heißen wird: Licht aus, Film ab. Am Donnerstagabend ist der Auftakt mit der Luxemburger Koproduktion "The Breadwinner".
Luxembourg City Film Festival: d’Virbereedungen fir d’Ouverture en Donneschdeg, le 20 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba