Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit einer Murakami-Verfilmung beim Festival in Annecy
Kultur 3 1 5 Min. 13.06.2022
Exklusiv für Abonnenten
Luxemburger Koproduktion

Mit einer Murakami-Verfilmung beim Festival in Annecy

Eine verlorene Katze, ein riesiger sprechender Frosch und ein Tsunami helfen einem unambitionierten Bankangestellten, seiner frustrierten Frau und einem schizophrenen Buchhalter, Tokio vor einem Erdbeben zu retten, wodurch allen einen neuen Lebenssinn finden.
Luxemburger Koproduktion

Mit einer Murakami-Verfilmung beim Festival in Annecy

Eine verlorene Katze, ein riesiger sprechender Frosch und ein Tsunami helfen einem unambitionierten Bankangestellten, seiner frustrierten Frau und einem schizophrenen Buchhalter, Tokio vor einem Erdbeben zu retten, wodurch allen einen neuen Lebenssinn finden.
Bild: Doghouse
Kultur 3 1 5 Min. 13.06.2022
Exklusiv für Abonnenten
Luxemburger Koproduktion

Mit einer Murakami-Verfilmung beim Festival in Annecy

Marc THILL
Marc THILL
Luxemburger Animationsfilme sind beim derzeitigen Festival des Zeichentrickfilms ganz groß im Rennen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Mit einer Murakami-Verfilmung beim Festival in Annecy“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg bei den Filmfestspiele-Cannes
Bei den 75. Filmfestspielen in Cannes ist Luxemburg nun mit fünf Produktionen vertreten, Schauspielerin Vicky Krieps gleich in zwei Filmen.
Gaspard Ulliel (l.) spielt in "Plus que jamais" an der Seite von Vicky Krieps. Es sollte seine letzte Rolle gewesen sein.
Wie entsteht ein Zeichentrickfilm? Die fünfte Schulklasse aus Contern wollte mehr dazu erfahren und schickte zwei Schüler nach Differdingen in das Animationsstudio Doghouse Films.
Chefredakteur fir een Dag:Film Doghouse Pachamama.Foto:Gerry Huberty
Décès de Jirô Taniguchi
Le Japon a perdu l'un de ses maîtres du manga: Jirô Taniguchi, auteur d'oeuvres majeures du neuvième art comme «Quartier lointain» ou «L'Homme qui marche», est décédé à Tokyo à l'âge de 69 ans.
(FILES) This file picture taken on March 5, 2012 shows Japanese comic artist Jiro Taniguchi drawing in his studio in Tokyo. 
Jiro Taniguchi, a legend in Japan's comic art of manga, died in Tokyo on February 11, 2017 at the age of 69, leaving behind an international following for his exquisite line drawing of scenes from everyday life. / AFP PHOTO / Karyn NISHIMURA-POUPEE
Vor über 30 Jahren schuf Haruki Murakami die Grundlage für seinen Ruhm. Jetzt wurden seine ersten beiden Erzählungen ins Deutsche übersetzt. Sie beantworten einige Fragen und stellen neue.
Haruki Murakami 2 (c) 2011 Iv�n Gim�nez -Tusquets Editores.