Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Merce Cunningham: Eine Ikone des Tanzes
Kultur 9 07.10.2020

Merce Cunningham: Eine Ikone des Tanzes

Kaum jemand hat den Tanz im 20. Jahrhundert so stark geprägt wie der US-amerikanische Choreograf und Tänzer Merce Cunningham, der die Bewegungsmöglichkeiten des menschlichen Körpers erweiterte und Musik und Tanz als unabhängige Kunstformen verstand.

Merce Cunningham: Eine Ikone des Tanzes

Kaum jemand hat den Tanz im 20. Jahrhundert so stark geprägt wie der US-amerikanische Choreograf und Tänzer Merce Cunningham, der die Bewegungsmöglichkeiten des menschlichen Körpers erweiterte und Musik und Tanz als unabhängige Kunstformen verstand.
Foto: Magnolia Pictures
Kultur 9 07.10.2020

Merce Cunningham: Eine Ikone des Tanzes

Mireille MEYER
Mireille MEYER
Die neue Kinowoche bringt einen au­ßer­ge­wöhn­lichen Dokumentarfilm über einen herausragenden Choreographen.

Deutung war nicht sein Ding. „Wir interpretieren nichts“, pflegte der exzentrische und provokative Choreograf Merce Cunningham über die Arbeit mit seiner Truppe zu sagen. „Wir tun etwas“.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

So verlangten seine Choreografien dem Publikum denn auch keine Sinndeutung ab, es ging um das reine Erleben. Ein Erlebnis ist auch der Dokumentarfilm „Cunningham“ der russischen Produzentin und Regisseurin Alla Kovgan. Er ist eine Verflechtung aus Originalaufnahmen und Archivmaterial, den Stimmen von Zeitgenossen Cunninghams – wie des Komponisten John Cage, Merces Lebenspartner, und den Künstlern Robert Rauschenberg und Andy Warhol – und neu aufgeführten Tanzvorstellungen.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Jan Komasas Drama „Corpus Christi“ erzählt die wahre Geschichte eines jungen polnischen Mannes, der nach seinem Gefängnisaufenthalt Zuflucht in einer kleinen Ortschaft sucht, sich dort monatelang erfolgreich als Priester ausgibt und sich um das Seelenheil der Gemeinschaft kümmert.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Orientierungshilfe in Sachen Lebensführung könnte auch François und Patricia nicht schaden, die sich in „L’enfant rêvé“ von Raphaël Jacoulot in eine Affäre stürzen die sofort ihre Früchte trägt, während François und seine Frau Noémie schon seit Jahren versuchen, schwanger zu werden.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Robert De Niro hat die Elternzeit längst hinter sich und muss sich in „The War with Grandpa“ (Regie: Tim Hill) mit seinem Enkel herumplagen, der ihn aus seinem Kinderzimmer vertreiben möchte. Mehr mit den Eltern als mit deren Nachwuchs gestraft ist Vincent, der in „Parents d’élèves“ von Noémie Saglio in die mysteriöse Welt der Erziehungsberechtigten eintaucht.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Familienprobleme ganz anderer Art haben Arthur (Wirtschaftsanwalt), Kalle (Bauarbeiter) und Yus (Psychotherapeut), die in „Es ist zu deinem Besten“ von Marc Rothemund versuchen, ihre potenziellen Schwiegersöhne loszuwerden.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Im von Amour Fou Luxembourg koproduzierten Drama „Yalda“ erzählt Regisseur Massoud Bakhshi von Maryam, die im Iran ihren Ehemann Nasser aus Versehen getötet hat. Helfen kann ihr nur noch Nassers Tochter Mona, indem sie Maryam in einer Realityshow vor laufender Kamera vergibt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Der Horrorfilm „Peninsula“ von Sang-ho Yeon will die Zuschauer mit einem Virus schocken, das sich nach der Zombie-Apokalypse in Korea ausbreitet.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Im Horrordrama „Relic“ von Natalie Erika James verschwindet die demenzkranke Edna und kann nach ihrem Wiederauftauchen ihrer Tochter nicht erklären, wo sie war.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das komplette Kinoprogramm der Woche auf www.wort.lu

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema