Wählen Sie Ihre Nachrichten​

LuxFilmFest: die große Eröffnung
Kultur 11 1 3 Min. 05.03.2020

LuxFilmFest: die große Eröffnung

Colette Flesch gab im Rahmen der Eröffnung ihren Rückzug als Präsidentin der Festival-Asbl bekannt.

LuxFilmFest: die große Eröffnung

Colette Flesch gab im Rahmen der Eröffnung ihren Rückzug als Präsidentin der Festival-Asbl bekannt.
Foto: Pierre Matgé
Kultur 11 1 3 Min. 05.03.2020

LuxFilmFest: die große Eröffnung

Die 10. Ausgabe des Luxembourg City Film Festival verspricht bis zum 15. März noch so manche Entdeckung – auf aber auch fernab der großen Leinwand. Mit der Eröffnung gehen die Filmtage offiziell in die heiße Phase. Hier die schönsten Bilder des Auftakts.

(vac/dco). Die zehnte  Ausgabe des Luxembourg City Film Festival verspricht bis zum 15. März noch so manche Entdeckung – auf aber auch fernab der großen Leinwand. Doch erst einmal wurde am Abend des 5. März die Eröffnung gefeiert.

Natürlich hielten die Kameras besonders auf den Ehrengast des Festivals: Der 91-jährige Filmemacher und kreative Impulsgeber für die Branche Alejandro Jodorowsky erhielt den Ehrenpreis der zehnten Festivalausgabe. 

Er dankte für die Ehrung: "Jeder Preis, den ich erhalte, ist eine Wurzel mehr in der Realität", so Jodorowsky

Wermutstropfen

Wermutstropfen gab es allerdings auch: Die Präsidentin der Festival-Asbl, Colette Flesch, gab ihren Rückzug bekannt. Sie wolle Jüngeren die Arbeit an der Spitze überlassen und habe Hauptstadt-Bürgermeisterin Lydie Polfer gebeten, nach dem diesjährigen Festival ihr Mandat nicht zu verlängern. Zum April 2020 scheide sie aus. Ihre knappe Bilanz: Es habe sicherlich in ihrer Zeit als Präsidentin Probleme gegeben, die Freude an dem Festival habe aber immer überwogen, sagte Flesch zum Abschied und dankte insbesondere dem "formidablen und immer einsatzbereiten" Festival-Team und den vielen Helfern; gerade auch den 80 Freiwilligen, die für das Festival im Einsatz sind.


LuxFilmFest 2020: Im Kino rund um den Globus
Seinen zehnten Geburtstag feiert das hauptstädtische Filmfestival mit inspirierenden Filme und zahlreichen Gästen aus der Filmbranche.

Zudem hatte das großherzogliche Paar seine Teilnahme an der Eröffnung kurzfristig ohne Begründung abgesagt. Es wäre der erste gemeinsame öffentliche Auftritt von Großherzog Henri und seiner Frau Maria Teresa nach der Veröffentlichung des Waringo-Berichts gewesen. Auch Medienminister Xavier Bettel musste absagen. Der Grund: die nötige Vorbereitung für die heutige Ministerratssitzung.

Das Festival, die Stadt und die Filmbranche

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

In ihren Grußworten zum Auftakt unterstrichen die drei Rednerinnen, Colette Flesch, Kulturministerin Sam Tanson und Hauptstadt-Bürgermeisterin Lydie Polfer die Bedeutung des Festivals nicht nur für die Stadt, sondern besonders für die Menschen, die das Festival begeistern wolle,  und letztlich auch für die Filmbranche des Großherzogtums.


Kultur , PK 10.LuxFilmFest / Cinematheque VdL  , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
LuxFilmFest: Luxemburg erzählt die Welt
Roter Teppich für Filme rund um den Globus. Unsere Karte zeigt die internationale Verflechtungen Luxemburger Koproduktionen, die beim LuxFilmFest gezeigt werden.

"Wir freuen uns, so viele talentierte Künstler hier begrüßen zu können", sagte Flesch. Die "Restrukturierung" hin zu einer stärkeren Plattform für die Brancheninsider in den sogenannten "Industrie Days" als Festivalneuerung weise den Weg zur Professionalisierung, so Flesch.

Das Festival in zehn Stichpunkten

In den zehn Jahren, in denen das Festival bestünde, habe sich es etabliert, sagte Kulturministerin Sam Tanson, die ihre Rede in 10 Stichwortpunkten gliederte. Sie umriss ihren Blick auf die Veranstaltungsreihe mit "Pionier" (insbesondere mit dem Verweis auf 30 Jahre Film Fund), "kreativ", "pädagogisch" (gerade als kultureller Wegweiser für junge Kinobegeisterte), "engagiert" (Das Kino als gesellschaftliches Mittel zur Aufklärung und gesellschaftlicher Hinterfragung), "emotional", "offen" (nicht nur die Weltoffenheit des Films, sondern auch Luxemburgs), "professionell" (im Hinblick auf die möglichen Verknüpfungen und Netzwerke, die das Festival stifte), "kulturell" (eben nicht nur auf das Medium und die Ausdrucksform Film beschränkt) und "soutenu" (Das bezog sich auf die Rolle von Stadt und Staat für das Festival. Es sei "notwendig", was hier gemacht werde, so Tanson),

Und ja, das Engagement in die Kultur und auch der Film hätten ihren Preis, "aber einen unschätzbaren Wert", so Tanson.


Kultur , PK 10.LuxFilmFest / Cinematheque VdL  , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
LuxFilmFest: Große Namen und solides Autorenkino
Luxemburg steht vom 5. bis zum 15. März wieder ganz im Zeichen des Films. An zehn Tagen werden um die hundert Filme gezeigt – Fiktionen, Dokumentarstreifen und Animationsfilme. Drei Wochen vor Festivalbeginn ist das Programm so gut wie in trockenen Tüchern.

Dank an Flesch

Sowohl Hauptstadt-Bürgermeisterin Lydie Polfer wie auch der  künstlerische Leiter des Festivals, Alexis Juncosa, dankten Colette Flesch für ihre jahrelange Arbeit im Dienst des Festivals. "Sie war die Seele dieses Festivals", sagte Polfer, "Wir bedauern die Entscheidung, aber respektieren sie. Und ich bin mir sicher, dass Du eine starke Botschafterin für das LuxFilmFest bleiben wirst."

Coronavirus-Verdacht ausgeräumt

Erleichterung für einen Gast aus Italien: Das Mitglied der diesjährigen Dokumentarfilm-Jury, Kurator Davide Oberto vom Turiner Film Festival, konnte doch anreisen. Er sei auf das Coronavirus getestet worden und es gehe ihm gut, so Alexis Juncosa bei der Vorstellung der Jury-Mitglieder.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

LuxFilmFest: Große Namen und solides Autorenkino
Luxemburg steht vom 5. bis zum 15. März wieder ganz im Zeichen des Films. An zehn Tagen werden um die hundert Filme gezeigt – Fiktionen, Dokumentarstreifen und Animationsfilme. Drei Wochen vor Festivalbeginn ist das Programm so gut wie in trockenen Tüchern.
Kultur , PK 10.LuxFilmFest / Cinematheque VdL  , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.