Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgs geheime Schätze
"Unexpected Treasures" präsentiert unter anderem einen Bruchteil der imposanten Ordenssammlung von Pierre Werner.

Luxemburgs geheime Schätze

Foto: Pierre Matgé
"Unexpected Treasures" präsentiert unter anderem einen Bruchteil der imposanten Ordenssammlung von Pierre Werner.
Kultur 35 3 Min. 18.04.2018

Luxemburgs geheime Schätze

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Das muss dem „Simolestes keileni Godefroit“ erst einmal einer nachmachen: Premier- und Kulturminister Xavier Bettel soweit die Sprache zu verschlagen, dass er nur ein etwas neidisches „Wat huet deen eng déck ...“ stammelt. Und der Pliosaurus ist längst nicht das spannendste Exponat der "Unexpected Treasures"-Schau im Natur Musée.

„Jahrzehntelang lag dieses Stück als ,Rippe‘ eines Pliosauriers in unseren Beständen – bis ein Experte ihn als Teil des Unterkiefers identifizierte und wir dieses große Gebiss wie ein Puzzle wieder zusammenfügen konnten“, führt Patrick Michaely vom Natur Musée aus und zeigt auf die imposant „Schnëss“ in der Vitrine.

Dieses ansehnliche Exponat kommt aus der eigenen Sammlung, für den Rest der Schau – an die hundert Stücke – hat der Kurator der „Unexpected Treasures“ – die Bestände der Kollegen geplündert: „So sind hier ganz persönliche ,coups de cœur‘ und Vorschläge der Fachgenossen miteinander vereint“, erklärt Michaely ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Gott ohne Namen
Heute noch weiß man nicht mit Sicherheit woher die Etrusker stammen - und das ist längst nicht das einzige Geheimnis, das sie umgibt.
Expo  MNHA, Le Lieu céleste. les étrusques et leurs dieux, Luxembourg, le 15 Mars 2018. Photo: Chris Karaba
Nackt im Museum
Im Pariser Museum Palais de Tokyo wird es demnächst eine Nackt-Besichtigung geben. Ein Pariser Naturistenverein hat den Besuch organisiert - 161 Interessenten können hüllenlos durchs Museum streifen.
HANDOUT - 18.02.2013, Wien: Unbekleidete Besucher stehen im Leopold Museum Wien in der Ausstellung "Nackte Männer". Nach den Nacktführungen im Wiener Museum will nun das Pariser Palais de Tokyo diese Art der Besichtigungen anbieten. (zu dpa "Nackt im Museum: FKK-Besichtigung im Pariser Palais de Tokyo" vom 05.04.2018) Foto: Leopold Museum/Apa-Fotoservice/R/APA/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits! +++ dpa-Bildfunk +++
Zeichen einer neuen Zeit
Gleich zwei neue Schauen ziehen das Museumspublikum in der Hauptstadt an: In der Villa Vauban ist aktuell ein Rückblick auf das Werk von Paula Modersohn-Becker und 300 Jahre Luxemburger Landschaftsmalerei zu sehen.
"Halbfigur eines Mädchens mit gelbem Kranz im Haar" ist eines der zentralen Werke der aktuellen Modersohn-Becker-Retrospektive in der Villa Vauban.
Mudam erneut im Brennpunkt
Das Mudam und seine neue Leiterin Suzanne Cotter rücken in den Brennpunkt der Kulturpolitik. Kulturminister Xavier Bettel bestätigte am Dienstag, dass Wim Delvoyes „Chapelle“ – ein zentrales Werk der Mudam-Sammlung - abgebaut werde.
Das Mudam in Kirchberg soll offenbar unter der neuen Führung seine bisherige Struktur verändern.
Kinderateliers statt "Chapelle" im Mudam
Die Kapelle aus Metall, die der belgische Künstler Wim Delvoye nach gotischem Vorbild als Auftragsarbeit des Mudam geschaffen hat, soll Platz machen für Kinderateliers.
www.christian-aschman.com
„Science Festival“: Wissenschaft mal anders
Wie funktioniert die Welt? Und was hält sie im Innersten zusammen? Die elfte Ausgabe des Science Festival brachte Kindern und Jugendlichen die wunderbare Welt der Wissenschaft auf unterhaltsame Weise näher.
Die elfte Ausgabe des „Science Festival“ hatte viel Zuspruch.