Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger VR-Produktion in südkoreanischem Filmwettbewerb
Kultur 03.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger VR-Produktion in südkoreanischem Filmwettbewerb

„My Identity Is This Expanse!“ basiert auf der wahren Geschichte  von Yunus Yusuf, der im Alter von 13 Jahren aus Afghanistan flüchtete und nach Luxemburg kam.

Luxemburger VR-Produktion in südkoreanischem Filmwettbewerb

„My Identity Is This Expanse!“ basiert auf der wahren Geschichte von Yunus Yusuf, der im Alter von 13 Jahren aus Afghanistan flüchtete und nach Luxemburg kam.
a_BAHN
Kultur 03.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger VR-Produktion in südkoreanischem Filmwettbewerb

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Sie waren mit ihren Virtual-Reality-Projekten "Sublimation" und "Fever" schon bei der Mostra in Venedig, dem VR Arles Festivals und der Virtual Worlds München, nun geht es für das Künstlerduo Karolina Markiewicz und Pascal Piron bis nach Südkorea - als einer von nur acht auserkorenen Filmen. Im Wettbewerb treten sie dort gegen zwei Produktionen an, die aktuell im Mostra-Wettbewerb sind.

Bucheon (Südkorea). Die Luxemburger Virtual-Reality-Produktion „My Identity Is This Expanse!“ des Künstlerduos Karolina Markiewicz und Pascal Piron wurde für den offiziellen Wettbewerb des 22. Bucheon International Animation Film Festival ausgewählt, das vom 23. bis zum 27. Oktober in Südkorea stattfinden wird. 

Die VR-Produktionen des Künstlerduos Karolina Markiewicz und Pascal Piron werden regelmäßig für die Wettbewerbe  internationaler Festivals ausgewählt.
Die VR-Produktionen des Künstlerduos Karolina Markiewicz und Pascal Piron werden regelmäßig für die Wettbewerbe internationaler Festivals ausgewählt.
Anouk Antony

Unter den sieben Konkurrenten des Luxemburger Films im Wettbewerb sind u. a. „Replacement“ und „Ghost in a Shell: Ghost Chaser“, beide aktuell im VR-Wettbewerb der 77. Mostra. 

Die wahre Geschichte eines 13-jährigen Flüchtlings


Ein Blick auf den Holocaust, generationsübergreifend
Karolina Markiewicz und Pascal Piron bringen mit „The Living Witnesses“ zwei Holocaust-Überlebende und drei Jugendliche zusammen.

  „My Identity Is This Expanse!“ erzählt die Geschichte eines Kindes, das seine Resilienz aus Erinnerungen, seiner Vorstellungskraft und der Kraft der Poesie schöpft. Mahmoud Darwishs Gedicht „If I Were Another“ ist dabei für Kind und Zuschauer gleichermaßen Eingangstür in das befreiende Reich der Resilienz.   

Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Yunus Yusuf, der im Alter von 13 Jahren aus Afghanistan flüchtete und nach Luxemburg kam, sie steht jedoch stellvertretend für die Millionen anderer geflüchteter Kinder und Erwachsener, die ihre Heimat verlassen mussten. 

"Fever" von Karolina Markiewicz und Pascal Piron hatte u.a. in Cannes, Arles und München einen internationalen Auftritt.
"Fever" von Karolina Markiewicz und Pascal Piron hatte u.a. in Cannes, Arles und München einen internationalen Auftritt.

Nach Venedig, Arles und München nun Südkorea

Das Künstlerduo war bereits 2019 mit seiner VR-Produktion „Sublimation“ bei der 76. Film-Biennale von Venedig vertreten, ihr Projekt „Fever“ lief im offiziellen Wettbewerb des VR Arles Festivals und der Virtual Worlds München


French actress Catherine Deneuve (L) and French actress Juliette Binoche arrive for the opening ceremony and the screening of the film "La Verite" (The Truth) presented in competition on August 28, 2019 during the 76th Venice Film Festival at Venice Lido. (Photo by Alberto PIZZOLI / AFP)
Quatre productions luxembourgeoises à la Mostra
La 76e Mostra de Venise, qui s'est ouverte mercredi soir en pleine polémique Roman Polanski, et son film «J'accuse», qui «gêne» la présidente du jury, présentera une touche luxembourgeoise.

Für die Traum-Sequenz arbeitete das Duo mit Tamiko Thiel zusammen. „My Identity Is This Expanse!“ wurde von den Produktionsfirmen a_BAHN und Zeilt getragen und vom Film Fund Luxembourg unterstützt

Der Produktion leihen Elisabet Johannesdóttir, Jules Werner, Pitt Simon, Catherine Elsen, Lara Windeshausen, Christina Khoury, Ben Andrews und Eddie Hudson ihre Stimme. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die diesjährigen Stipendiaten des Film Fund lassen sich vom Glamour der Croisette nicht blenden.
x
Das Filmfestival fährt insgesamt auf der richtigen Spur – was fehlt, ist das Flair. Man sieht der Stadt Luxemburg wirklich nicht an, dass sie den Film feiert.