Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Preishoffnungen in Cannes
Der große Brand, der ein Dorf bedroht, spielt in „Viendra le feu" eine wesentliche Rolle in dem Drama.

Luxemburger Preishoffnungen in Cannes

Foto: Tarantula Luxembourg
Der große Brand, der ein Dorf bedroht, spielt in „Viendra le feu" eine wesentliche Rolle in dem Drama.
Kultur 2 18.04.2019

Luxemburger Preishoffnungen in Cannes

Dank Unterstützung von Tarantula Luxembourg und des Film Fund Luxembourg: Der Spielfilm „Viendra le feu" von Oliver Laxe wird im offiziellen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes laufen. Das Drama hat Chancen auf einen Preis in der Reihe „Un certain regard", bekommt aber auch doppelte Konkurrenz von anderen Luxemburger Koproduktionen.

Wenn Mitte Mai die Filmwelt wieder auf die Internationalen Filmfestspiele von Cannes blickt, hat Luxemburg gleich mehrere Hoffnungen auf einen Preis. 

Mit „Les Hirondelles de Kaboul" von Zabou Breitman und Eléa Gobbé-Mévellec (Melusine Productions), „Chambre 212" von Christophe Honoré (Bidibul Productions) und „Viendra le Feu" aus dem Hause Tarantula Luxembourg sind gleich drei Luxemburger Koproduktionen im Rennen um einen Preis in der Kategorie „Un certain regard". 

Für „Viendra le feu" zeichnet der galizisch-französische Regisseur Oliver Laxe verantwortlich. Als Koproduzenten traten neben Miramemira (Spanien), Kowalski Films (Spanien) und 4A4 Productions (Frankreich) auch Tarantula Luxembourg in Erscheinung. 

Zudem gab es finanzielle Zuschüsse vom Film Fund Luxembourg. Der Kinostart ist in Luxemburg für den Herbst geplant. 

Preisverdächtige Cannes-Erfahrung

Oliver Laxe ist nicht zum ersten Mal in Cannes dabei: Mit „Vous êtes tous des capitaines" hat er 2010 bei der Quinzaine des Réalisateurs den FIPRESCI -Preis gewonnen, 2016 erhielt sein zweiter Film „Mimosas, la voie de l’Atlas" den Grand Prix der Semaine de la Critique.   

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das diesjährige Filmfestival, die 72. Ausgabe, geht vom 14. bis zum 25. Mai an der Croisette über die Bühne. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Cannes kann's
Bereits zum 71. Mal verwandelt das Filmfestival von Cannes die Croisette in den weltbestbesuchten Laufsteg der Eitelkeiten - und zu entdecken gibt es auch diesmal Spannendes, Skurriles und auch Schönes. Unser täglicher Blick hinter die Kulissen verrät alles.
TOPSHOT - Spanish actress Penelope Cruz poses on May 9, 2018 during a photocall for the film "Todos Lo Saben (Everybody Knows)" at the 71st edition of the Cannes Film Festival in Cannes, southern France.  / AFP PHOTO / LOIC VENANCE