Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Klarinettist in Malta : Max Mausen entdeckt Neuland
Max Mausen: Die Eingewöhnungsphase in Valletta verlief problemlos.

Luxemburger Klarinettist in Malta : Max Mausen entdeckt Neuland

(Foto: Ian Dingle)
Max Mausen: Die Eingewöhnungsphase in Valletta verlief problemlos.
Kultur 1 3 Min. 01.04.2015

Luxemburger Klarinettist in Malta : Max Mausen entdeckt Neuland

Von Luxemburg über London nach Malta: Der junge Luxemburger Klarinettist hat seinen Traumberuf gefunden. Auf der europäischen Südinsel Malta sammelt Max Mausen seine ersten Erfahrungen als professioneller Orchestermusiker.

Von Thierry Hick 

Von Luxemburg über London nach Malta: Der junge Luxemburger Klarinettist hat seinen Traumberuf gefunden. Auf der europäischen Südinsel Malta sammelt Max Mausen seine ersten Erfahrungen als professioneller Orchestermusiker.

2014 konnte Max Mausen sein Studium an der renommierten Londoner „Guildhall School“ mit einem zweiten Preis, einer „Gold Medal“, abschließen. Ein paar Monate später unterschreibt der Klarinettist einen dreijährigen Vertrag beim „Malta Philharmonic Orchestra“.

„Mein erster Job nach der Schule“, freut sich der Luxemburger ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit Noten Fragen beantworten
Was haben die Harmonie Bech-Berbourg, die Universität der Künste in Berlin und die Echternacher „Sprangprozessioun“ gemeinsam? Nik Bohnenberger hat die Antwort.
itv Nick Bohnenberger luxembourg le 23.05.2018 ©Christophe Olinger
OPL goes Spain: Heimspiel für Gimeno
Das Orchestre philharmonique du Luxembourg startet an diesem Mittwoch im Auditorio Nacional de Música von Madrid seine Spanien-Tournee. Weitere Konzerte sind in Valencia, Zaragoza und Alicante geplant. Ein Heimspiel für den OPL-Dirigenten Gustavo Gimeno.
Studie der Uni Luxemburg: Eine unschätzbare Fundgrube
Luxemburg konnte ab 1815 nach dem Wiener Vertrag eine eigene und vielseitige Musikszene entwickeln. 417 Musiker oder Interpreten wurden bis 1950 gezählt. Eine neue musikwissenschaftliche Studie der Uni Luxemburg widmet sich dieser spannenden Zeit.
Summer Orchestra Luxembourg : Harmonische Jugend
Sie sind um die 20 Jahre alt, und viele träumen von einem Job in einem Sinfonieorchester: Seit knapp zwei Jahren treffen sich Musikstudenten in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Musizieren. Nach einer Woche harter Proben treten sie am Sonntag als Summer Orchestra Luxemburg in der Eglise Saint-Michel auf.
Summer Orchestra Luxembourg - Photo : Pierre Matgé