Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Klarinettist in London: Max Mausen glänzt an Guildhall School
Kultur 14.05.2014 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger Klarinettist in London: Max Mausen glänzt an Guildhall School

Der junge Luxemburger Künstler Max Mausen

Luxemburger Klarinettist in London: Max Mausen glänzt an Guildhall School

Der junge Luxemburger Künstler Max Mausen
.
Kultur 14.05.2014 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger Klarinettist in London: Max Mausen glänzt an Guildhall School

Der Luxemburger Klarinettist Max Mausen erhält zum Abschluss seiner Studien an der renommierten Guildhall School in London einen zweiten Preis

Der Luxemburger Klarinettist Max Mausen erhält zum Abschluss seiner Studien an der renommierten Guildhall School in London einen zweiten Preis. Die Guildhall School ist eine weltweit führende Schule für die Fächer Musik, Oper, Theater (Drama), Theatermanagement (Stage Management) und Theatertechnik (Technical Theatre).

Die Goldmedaille ging an den bulgarischen Cellisten Michale Petrov, dritte wurde die Violonistin Rose Hsien aus Taiwan.

Die „Gold Medal“ wurde erstmals im Jahr 1915 vergeben. Sir H. Dixon Kimber hatte die Auszeichnung damals ins Leben gerufen. Vergangene Preisträger waren unter anderem die Cellistin Jacqueline du Pré (1945-1987), der Bass-Bariton Bryn Terfel sowie die Geigerin Tasim Little.

Max Mausen spielt hautsächlich zeitgenössische Musik, arbeitet zusammen mit jungen Komponisten und tritt regelmäßig mit dem Ensemble „United Instruments of Lucilin“ auf. Er ist ebenfalls Mitglied der „Sudden Junction“, einer jungen Gruppe, die ein Mix aus Electronik, Jazz, Early Music und New Music spielt.