Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg bekommt wichtigsten Musikpreis: Grammy für Angélique Kidjo mit dem OPL
Angelique Kidjo mitihrem dritten Grammy.

Luxemburg bekommt wichtigsten Musikpreis: Grammy für Angélique Kidjo mit dem OPL

AFP
Angelique Kidjo mitihrem dritten Grammy.
Kultur 9 1 16.02.2016

Luxemburg bekommt wichtigsten Musikpreis: Grammy für Angélique Kidjo mit dem OPL

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die afrikanische Sängerin Angélique Kidjo hat für ihre Aufnahme mit dem Orchestre philharmonique de Luxembourg unter Gast Waltzing einen Grammy erhalten.

(vb) – Die afrikanische Sängerin Angélique Kidjo hat für ihre Aufnahme mit dem Orchestre philharmonique de Luxembourg unter Gast Waltzing einen Grammy erhalten.

In der Nacht auf Dienstag ging der wichtigste Musikpreis der Welt in der Kategorie „Best World Music Album“ an das Album „Angélique Kidjo Sings with the Orchestre Philharmonique du Luxembourg“. Groß war der Stolz beim OPL und dem Luxemburger Musiker Gast Waltzing, der die Songs arrangiert hatte.

Sehen Sie in der Bildergalerie, welche Künstler bei den Grammys abräumten:

Für Angélique Kidjo, eine der bekanntesten Sängerinnen ihres Kontinents, war es bereits der zweite Grammy ihrer Karriere. Das Album "Eve" von Angélique Kidjo hatte die begehrte Trophäe im Februar 2015 erhalten. Der Song "Awalole" wurde damals von Gast Waltzing arrangiert und vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg eingespielt.

Die Aufnahmen mit Angélique Kidjo fanden 2013 in der Luxemburger Philharmonie statt.

In einer ersten Reaktion sagte Gast Waltzing auf RTL Radio Lëtzebuerg, er könne es noch fast nicht glauben, dass die Ehre dem gemeinsamen Album mit Angélique Kidjo zuteil werde. "Ich arbeite seit 40 oder 50 Jahren als Musiker. Jetzt habe ich diese große Anerkennung bekommen, das kann man sich fast nicht vorstellen."

Der Luxemburger Premier und Kulturminister Xavier Bettel und Kulturstaatssekretär Guy Arendt gratulierten den Preisträgern. "Der Luxemburger Beitrag zu diesem Erfolg erfüllt uns mit Stolz", heißt es in einer Mitteilung.

Auf Twitter gab es viele weitere Glückwünsche aus Luxemburg, unter anderem von Joëlle Elvinger, der Bürgermeisterin von Walfer. Aus diesem Ort stammt Gast Waltzing:




Bei ihrer Dankesrede sagte Angélique Kidjo, Afrika sei "im Kommen", dort herrsche eine positive Stimmung. Sie widmete den Preis "allen traditionellen Musikern in Afrika und meinem Land". Eindruck machte ihr Auftritt bei der Preisverleihung, als sie tanzend die Bühne erklomm:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grammy Awards: Das OPL blickt gespannt nach Los Angeles
Das Album "Angelique Kidjo Sings with the Orchestre Philharmonique du Luxembourg" ist für die diesjährigen Grammy-Awards nominiert. Damit könnte an diesem Montag, dem 15. Februar, erstmals ein komplettes Album mit luxemburgischer Beteiligung den begehrten Preis gewinnen.
Bereits auf Angelique Kidjo’s Album «Eve», mit dem sie 2015 einen Grammy gewann, befand sich ein Titel, der von Gast Waltzing arrangiert und mit dem OPL eingespielt wurde.