Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Lust am Luxemburger Film wecken“
Claude Waringo erklärt den Wahlprozess beim Luxemburger Filmpräis.

„Lust am Luxemburger Film wecken“

Foto: Romain Schanck
Claude Waringo erklärt den Wahlprozess beim Luxemburger Filmpräis.
Kultur 5 Min. 01.09.2018

„Lust am Luxemburger Film wecken“

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Am 22. September ist es endlich soweit, dann heißt es beim Lëtzebuerger Filmpräis auf der Bühne des Grand Théâtre: „And the winner is ...“.

Zuvor müssen die Mitglieder der hiesigen Filmakademie erst einmal fleißig Filme schauen und darüber abstimmen, wer die begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen darf. Filmakademie-Präsident Claude Waringo erklärt vorab, warum solch eine Zeremonie wichtig für die nationale Filmbranche ist und wieso nicht jeder einfach nur für sich selbst stimmt.

Claude Waringo, was ist eigentlich die Mission des Präsidenten der Filmakademie?

Nach außen hin ist die Filmakademie vor allem durch die Organisation der Abstimmung für den „Lëtzebuerger Filmpräis“ sichtbar ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Licht aus, Film ab
Elf Tage Filmfestival in Luxemburg, an denen es mehr als vierzig Mal heißen wird: Licht aus, Film ab. Am Donnerstagabend ist der Auftakt mit der Luxemburger Koproduktion "The Breadwinner".
Luxembourg City Film Festival: d’Virbereedungen fir d’Ouverture en Donneschdeg, le 20 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba
Interview mit dem Luxemburger Jerry Franck: Oscar in greifbarer Nähe
Der in Los Angeles lebende 29-Jährige Kameramann und Produzent Jerry Franck hat es mit der Kurzdoku "Chau, beyond the lines", die von ihm und seiner Frau produziert wurde, in die vorletzte Runde der Oscarvorauswahl geschafft. In einem exklusiven Interview stellte er sich den Fragen von wort.lu.
Freude jenseits des großen Teichs: Jerry Franck könnte einen Oscar gewinnen.