Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lunchkonzert in der Philharmonie: Bildschirme aus, Musik an
Die Musiker des portugiesischen Quartetts „Danças Ocultas“ bieten rund 700 Besuchern eine etwas andere Mittagspause.

Lunchkonzert in der Philharmonie: Bildschirme aus, Musik an

Foto: Steve Eastwood
Die Musiker des portugiesischen Quartetts „Danças Ocultas“ bieten rund 700 Besuchern eine etwas andere Mittagspause.
Kultur 3 Min. 12.10.2017

Lunchkonzert in der Philharmonie: Bildschirme aus, Musik an

Einmal im Monat verbringen 600 bis 800 Menschen gemeinsam ihre Mittagspause in der Philharmonie. Gemeinsam entfliehen sie für eine halbe Stunde dem Alltag.

Von Sarah München

Bildschirme aus, Musik an: Nervenaufreibende Meetings, anstrengende Kundengespräche, langwierige Verhandlungen und laute Kantinenmittage verschwinden in der Dunkelheit des Konzertsaals. Für eine halbe Stunde lösen sie sich in den Klängen der Akkordeons des portugiesischen Quartetts „Danças Ocultas“ auf.

„Ich fühle mich total entspannt und gut gelaunt“, sagt Martine*, als sie die Philharmonie später verlässt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Les 25 ans de l'Estro Armonico: Il était une fois Vivaldi
En 1992, Guy Goethals fait appel aux étudiants pour jouer des concerti pour cordes de Vivaldi. Ce coup d'essai à Septfontaines sera le début d'une longue aventure qui aujourd'hui perdure encore. Vendredi soir à Diekirch, l'ensemble sera à la fête.