Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche
Kultur 3 5 3 Min. 14.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche

Zwischen den Bögen der Decke fügen sich die Bilder ein.

Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche

Zwischen den Bögen der Decke fügen sich die Bilder ein.
Foto: Paul Schumacher
Kultur 3 5 3 Min. 14.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Mithilfe speziell angefertigter Projektionen verwandelt das Team um Paul Schumacher die Decke der Michelskierch in eine Art künstlerisches Erinnerungskino rund um die Geschichte des Weltkulturerbes.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Lichtspektakel in Luxemburgs ältester Kirche“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wanderlust: Wismars Drachen und Untote
Wer durch die Gassen der einstigen Hansestadt streift, entdeckt nicht nur das unter Denkmalschutz gestellte Erbe wie die noch immer in aufwendiger Renovierung befindliche St. Georgen Kirche.
Heute erstrahlt Wismars St. Georgen wieder -  dank vieler Spender und bürgerlichem Engagement.
Unesco-Erbe: Harte Kontraste
Historische Fotografien aus der Geschichte der Stadt Luxemburg prallen auf Neuaufnahmen aus dem gleichen Blickwinkel: Wie hat sich die Stadt verändert?
Luxemburgs Bau-Erbe: Denkmalschutz als Passion
Eine Sonderabteilung der Denkmalschutzbehörde soll eine Bestandsaufnahme der Baukulturgüter Luxemburgs erstellen. Télécran hat die acht Mitarbeiterinnen vor der Corona-Krise bei der Arbeit begleitet.
TC. Denkmalschutz in Luxemburg: Inventar, Essinger Mühle. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort