Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kunstlehrer gefeuert, weil er Kunst erklärte
Kultur 5 4 Min. 02.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Im US-Staa Utah

Kunstlehrer gefeuert, weil er Kunst erklärte

"L'Odalisque Brune" von Boucher ist eines der Bilder, die Kunstlehrer Mateo Rueda den Job kosteten. Das Original hängt im Louvre.
Im US-Staa Utah

Kunstlehrer gefeuert, weil er Kunst erklärte

"L'Odalisque Brune" von Boucher ist eines der Bilder, die Kunstlehrer Mateo Rueda den Job kosteten. Das Original hängt im Louvre.
Foto: Wikimedia Commons / Public Domain
Kultur 5 4 Min. 02.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Im US-Staa Utah

Kunstlehrer gefeuert, weil er Kunst erklärte

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Mateo Rueda gilt als passionierter Kunstpädagoge. Doch jetzt ist er seinen Job an einer Schule im US-Bundesstaat Utah los - weil er erklärte, warum klassische Kunstwerke Nacktheit zeigen. Dabei wollte er das eigentlich vermeiden.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Kunstlehrer gefeuert, weil er Kunst erklärte“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Urteil des Pariser Strafgerichts
Die Künstlerin Deborah de Robertis musste sich in Paris wegen Exhibitionimus im Rahmen ihrer Museums-Performances verantworten. Jetzt wurde sie freigesprochen - das Gericht fand nicht genügend Anhaltspunkte.
Deborah de Robertis bei der Arbeit, verdeckt von einer Museumswärterin.