Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten
Kultur 5 Min. 04.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten

In seiner Serie „Settlements“ zeichnet David Spero das Portait von Gemeinschaften, die sich aus ökologischen Überlegungen heraus teilweise vom Mainstream abspalten.

Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten

In seiner Serie „Settlements“ zeichnet David Spero das Portait von Gemeinschaften, die sich aus ökologischen Überlegungen heraus teilweise vom Mainstream abspalten.
Foto: Gerry Huberty
Kultur 5 Min. 04.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten

Mireille MEYER
Mireille MEYER
Kunst im öffentlichen Raum – man kann sie gezielt und informiert aufsuchen, oder sich von ihr überraschen lassen. Man kann sie aber auch einfach ignorieren – eine Herausforderung für Künstler und Kuratoren.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kunst im öffentlichen Raum: Kleine Fluchten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gilliane Warzée ist nicht nur Künstlerin, sondern auch Krankenpflegerin. Das, was sie während der Corona-Pandemie erlebt hat, hat sie nun auf ihre Bilder übertragen.
Die „Cité de l'image“ Clerf
Zwischen Imagekampagne, Stadtverschönerung und Kunstbeflissenheit: Clerf will mit seinen Initiativen um die Fotografie punkten. Ein Streifzug.
Von wegen öde Landschaft: Mit den zeitgenössischen Fotografien setzt die Asbl „Cité de l'image“ Akzente in der Abteistadt Clerf.
Neue Schau um Kunst im öffentlichen Raum
„Es ist keine Meckerausstellung“, hält Kuratorin Trixi Weis fest. Doch die Schau „Repères – L'état de l'art public au Luxembourg“ im LUCA kämpft dennoch um mehr Debatte über Kunst im öffentlichen Raum.
“Repères, l’état de l’art public au Luxembourg“ dokumentiert Projekte wie dieses des Escher Duos Feipel /Bechameil.
Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie
Das erbgroßherzogliche Paar reiste am Samstagmorgen in den Norden des Landes und besuchte die "The Family of Man"-Ausstellung im Clerfer Schloss.
Das Erbgroß herzogliche Paar besucht die Ausstellung "The Family of Man" in Clerf