Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume
Kultur 5 Min. 27.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume

Viel Gegenwind brauchten Kulturstaatssekretär Guy Arendt und der Berater, Jo Kox, erst einmal nicht zu 
befürchten. Erst bei der Planumsetzung werden wohl die Frontlinien klarer.

Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume

Viel Gegenwind brauchten Kulturstaatssekretär Guy Arendt und der Berater, Jo Kox, erst einmal nicht zu 
befürchten. Erst bei der Planumsetzung werden wohl die Frontlinien klarer.
Foto: Caroline Martin
Kultur 5 Min. 27.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Da ist er nun: Der erste nationale Kulturentwicklungsplan ist vorgestellt. Mit der Präsentation des dicken Papiers wird nun das konkrete Handeln die Werthaltigkeit des Dokuments beweisen müssen. Denn die damit verbundene Aufgabenstellung ist hoch.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kulturentwicklungsplan: Ausformulierte Wunschträume “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sam Tanson besetzt einen Posten, für den sie – wie sie selbst sagt – während der Koalitionsverhandlungen alle rund um den Tisch „genervt“ hat. Sie ist die neue Kulturministerin. Wie sie ihre Arbeit ausführen will, erklärt sie wort.lu.
Kultur, Politik, Ministerposten, Sam Tanson, Minister, Kunst, Art  photo Anouk Antony
Der Kulturentwicklungsplan 2018-2028 war das Kernstück der „Assises culturelles“, die am Freitag begonnen haben und an diesem Samstag weitergeführt werden. Im hauptstädtischen Konservatorium berät derzeit die Kulturszene über das Papier.
Assises Culturelles 2018, Guy Arend, Jo Kox, Danielle Igniti, Ralph Waltmana, Foto Lex Kleren
Jo Kox hat im Auftrag des Kulturministeriums die Debattenvorlage für die Assises Culturelles und den Kulturentwicklungsplan 2018-2028 erarbeitet. Im Interview fordert er den Willen, die Vorschläge auch umzusetzen.
Assises Culturelles 2018, Jo Kox, Foto Lex Kleren
Das 190 Seiten-Dokument ist die Diskussionsgrundlage für die Beratungen der Assises Culturelles 2018, die ab Freitag, dem 29. Juni, im hauptstädtischen Musikkonservatorium stattfinden.
Jo Kox bei den Assises Culturelles 2016
Xavier Bettel ist seit mehr als anderthalb Jahren unverhofft Kulturminister. Im Interview spricht er über sein Kulturverständnis, verspricht eine Anhebung des Kulturbudgets und bezieht Stellung zur Causa Loschetter.
Studie des Kulturministeriums
Kurz vor den wichtigen "Assises culturelles" gibt das Kulturministerium die Ergebnisse einer umfassenden Umfrage rund um die Kultur bekannt. Ein Ergebnis: Serge Tonnar steht als bekanntester Künstler an der Spitze.
Serge Tonnar verzichtet bei seiner aktuellen Tour auf seine Band.