Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kufa: un retour aux sources

  • Des rencontres provoquées
  • Irina Moons: De toutes les couleurs
  • Mett Hoffmann: Et la lumière fut
  • Des rencontres provoquées 1/3
  • Irina Moons: De toutes les couleurs 2/3
  • Mett Hoffmann: Et la lumière fut 3/3

Kufa: un retour aux sources

Kufa: un retour aux sources

Kufa: un retour aux sources


von Thierry HICK/ 30.06.2020

Photo: Claude Piscitelli
Exklusiv für Abonnenten

La Kulturfabrik veut avec son programme de résidences d’artistes Squatfabrik soutenir la scène culturelle et revenir à ses fondamentaux.

Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Kufa: un retour aux sources“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neckel Scholtus meets Gutenberg
Neckel Scholtus ist durch ihre außergewöhnlichen Projekte bekannt. Nun setzt sie historische Druckpressen im Kulturhuef in Grevenmacher ein.
Lokales, Neckel SCHOLTUS, Kulturhuef, Ausstellung, historische Druckpresse Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Salon Printemps beim CAL
Künstler auf Augenhöhe: Der Cercle Artistique zeigt „Art Brut“ aus verschiedenen „Ateliers protégés“. Das Motto lautet „Faux pas“.
Kultur, CAL  Exposition Faux Pas, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Sie hat es geschafft: Sandra Lieners ist eine der Künstlerinnen, die sich im Herbstsalon des Cercle Artistique de Luxembourg und der Luxembourg Art Week präsentieren darf.
Ein Ort der Ruhe und Entfaltung: Sandra Lieners hat ihr Atelier zu ihrem Zuhause gemacht.
Neue Schau um Kunst im öffentlichen Raum
„Es ist keine Meckerausstellung“, hält Kuratorin Trixi Weis fest. Doch die Schau „Repères – L'état de l'art public au Luxembourg“ im LUCA kämpft dennoch um mehr Debatte über Kunst im öffentlichen Raum.
“Repères, l’état de l’art public au Luxembourg“ dokumentiert Projekte wie dieses des Escher Duos Feipel /Bechameil.
Nachwuchsförderung in der Galerie Nosbaum Reding
Zwei Wochen vor dem Saisonstart hat die Galerie Nosbaum Reding ihre Schauräume für eine Ausstellung außerhalb des regulären Programms geöffnet: Junge Künstler und Mitglieder des Kulturzentrums "Hariko" stellen ihre Werke aus.