Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Konzerterfahrung der anderen Art

Konzerterfahrung der anderen Art

Konzerterfahrung der anderen Art

Konzerterfahrung der anderen Art


von Daniel CONRAD/ 17.01.2020

Sabine Tonnar leitet den Yoga- Teil des Konzerts.Foto: Gerry Huberty
Exklusiv für Abonnenten

Beim „Tiger“ ist für mich Schluss. Dabei ist die Yoga-Figur selbst für Einsteiger eher eine der leichteren Art. Das schlechte Gewissen nagt an mir. Ich sollte wirklich mehr für meine Balance tun. Die Suche danach scheint auch der Grund für die meisten der Besucher dieses ungewöhnlichen nachmittäglichen Konzerts im Mierscher Kulturhaus zu sein – nur dass sie eben im „innerliche Balance finden“ offenbar schon Erfahrung haben.

Zumindest machen sie die Figuren schon recht zügig mit, wenn Sabine Tonnar in der Mitte des umgeräumten Saalparketts, in dem nun weiche Matten und Liegestühle bereitstehen, die Anweisungen dazu gibt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine "kulturelle Reise"
Das Mierscher Kulturhaus macht einen Wandel durch. Mit dem Saisonstart 2018/19 wird auch ein Stabwechsel anstehen.
Das Zirkusensemble „Cirque Inextrémiste“ kommt mit der außergewöhnlichen Produktion „Extrêmités“ in das Mierscher Kulturhaus.
«Zuppermänner» de Guy Rewenig : Un portrait au vitriol
Lors d’une "répétition de cabaret" au Kulturhaus Miersch, des extraits des derniers textes satiriques de Guy Rewenig, réunis sous le titre "Zuppermänner", ont brossé un portrait au vitriol des mesquineries et petitesses que les hommes ont coutume d’enfouir sous des monticules de discours emportés.
La voix caverneuse et rauque de Christiane Rausch forme un contrepoint féminin ingénieux à l’hégémonie du 
discours masculin.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.