Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„King of Stonks“: Absurditäten auf dem Finanzmarkt
Kultur 1 2 Min. 24.07.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Zapping - die Serienkritik

„King of Stonks“: Absurditäten auf dem Finanzmarkt

Die Beziehung zwischen Felix Armand (l.) und seinem Chef Magnus Cramer (r.) ist sichtbar angespannt und verschlechtert sich im Laufe der Serie noch mehr.
Zapping - die Serienkritik

„King of Stonks“: Absurditäten auf dem Finanzmarkt

Die Beziehung zwischen Felix Armand (l.) und seinem Chef Magnus Cramer (r.) ist sichtbar angespannt und verschlechtert sich im Laufe der Serie noch mehr.
Foto: Netflix
Kultur 1 2 Min. 24.07.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Zapping - die Serienkritik

„King of Stonks“: Absurditäten auf dem Finanzmarkt

Nora SCHLOESSER
Nora SCHLOESSER
Die Satire „King of Stonks“ sorgt für gelegentliche Lacher, scheitert aber am Storytelling.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„King of Stonks“: Absurditäten auf dem Finanzmarkt“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Tote und viele Ungereimtheiten - wie die Netflix-Serie „The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window“ ein Genre persifliert.
Anna (Kristen Bell) beobachtet ihre Nachbarn. Das obligatorische Glas Rotwein darf dabei nicht fehlen.