Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kinepolis vor Wiederöffnung: "Wir werden nicht Polizei spielen"
Kultur 7 7 Min. 16.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kinepolis vor Wiederöffnung: "Wir werden nicht Polizei spielen"

Kinepolis-Leiter Christophe Eyssartier freut sich, nach dreimonatiger Zwangspause wieder Besucher zu begrüßen.

Kinepolis vor Wiederöffnung: "Wir werden nicht Polizei spielen"

Kinepolis-Leiter Christophe Eyssartier freut sich, nach dreimonatiger Zwangspause wieder Besucher zu begrüßen.
Foto:Guy Jallay
Kultur 7 7 Min. 16.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kinepolis vor Wiederöffnung: "Wir werden nicht Polizei spielen"

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Als er 2017 für die belgische Kinepolis-Gruppe die Leitung von deren Luxemburger Flaggschiffen in Kirchberg und Belval sowie das Ciné Utopia auf Limpertsberg übernahm, hätte sich Christophe Eyssartier nicht träumen lassen, dass eine Pandemie seine Kinos in die Zwangspause schicken würde. Die ist ab dem 17. Juni nun vorbei und Eyssartier erklärt, wie er nach dreimonatiger Streaming-Gewohnheit das Publikum wieder in die Kinosäle locken will – und warum er dabei guter Dinge ist.

Christophe Eyssartier, „Happy to see you again“ prangt auf dem LED-Schirm der Fassade des Kinepolis Kirchberg: Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie an diesem Mittwoch, dem 17. Juni, zu Ihrer Wiedereröffnung? 

Das ist schwierig vorauszusehen, wenngleich wir den Verkauf der Tickets bereits am 5 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg und seine Kinos: Als das Kino geadelt wurde
Es war ein Novum in Luxemburg: 1896 zeigte der Fotograf Jacques-Marie Bellwald in Echternach die erste Vorführung mit bewegten Bildern. Seitdem hat das Kino hierzulande Höhen und Tiefen erlebt. Ein Einblick in die Geschichte.
Kein Zweifel: In Kinos herrscht eine besondere Atmosphäre.