Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junge Malerei in Luxemburg: Frech, forsch, frank und frei
Kultur 4 5 Min. 15.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Junge Malerei in Luxemburg: Frech, forsch, frank und frei

Leo Capus und Alex Bissen (r.), zwei junge Künstler, die schon als Zwölfjährige Graffiti und Tags gesprayt haben. Zusammen mit Pablo Schwickert stellen die beiden derzeit ihre Werke in der Theatergalerie in Esch/Alzette aus.

Junge Malerei in Luxemburg: Frech, forsch, frank und frei

Leo Capus und Alex Bissen (r.), zwei junge Künstler, die schon als Zwölfjährige Graffiti und Tags gesprayt haben. Zusammen mit Pablo Schwickert stellen die beiden derzeit ihre Werke in der Theatergalerie in Esch/Alzette aus.
Chris Karaba
Kultur 4 5 Min. 15.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Junge Malerei in Luxemburg: Frech, forsch, frank und frei

Marc THILL
Marc THILL
Sie haben gemeinsam die Schulbank gedrückt und wohnten in derselben Straße in Düdelingen. Sie haben auch etliche Jugendstreiche zusammen ausgeheckt und dabei unter anderem das Graffiti-Sprayen entdeckt. Nun stellen sie zu Dritt ihre Kunstwerke in der Galerie des Escher Stadttheaters aus – Leo Capus, Alex Bissen und Pablo Schwickert.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Junge Malerei in Luxemburg: Frech, forsch, frank und frei“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Salon Printemps beim CAL
Künstler auf Augenhöhe: Der Cercle Artistique zeigt „Art Brut“ aus verschiedenen „Ateliers protégés“. Das Motto lautet „Faux pas“.
Kultur, CAL  Exposition Faux Pas, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Projekt „Bâtiment 4“: Das Kollektiv Cueva lädt zu einer kurzlebigen Ausstellung auf der Brache Esch-Schifflingen ein.
Georg Baselitz zum 80. Geburtstag
Er stellte seine Motive auf den Kopf – und wurde nicht zuletzt damit weltberühmt: Georg Baselitz.
Mit seinen
„Umkehrbildern“ entwarf Georg Baselitz die Welt kopfüber neu.
Eine bunte Künstlergruppe haucht einem Haus aus dem Jahr 1891 in Esch/Alzette mit viel Farbe, Energie und unterschiedlichen Kunststilen neues Leben ein.
25.3. Esch / Wasserhaus / Projet Galerie 3 vor def Abriss des Hauses / Verlassenes Haus wird demnaechst von Kuenstlern zur zweitweiligen Galerie umgestaltet Foto: Guy Jallay