Wählen Sie Ihre Nachrichten​

James Borges: „Ich bin bereit!“ - Das Leben nach The Voice of Germany
Kultur 4 Min. 18.12.2012

James Borges: „Ich bin bereit!“ - Das Leben nach The Voice of Germany

Für Allround-Talent James Borges geht es jetzt erst richtig los.

James Borges: „Ich bin bereit!“ - Das Leben nach The Voice of Germany

Für Allround-Talent James Borges geht es jetzt erst richtig los.
Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
Kultur 4 Min. 18.12.2012

James Borges: „Ich bin bereit!“ - Das Leben nach The Voice of Germany

Nach seinen gefeierten Auftritten bei The Voice of Germany wird für James Borges nichts mehr so sein wie früher. wort.lu hat bei dem Vollblutmusiker nachgefragt, was es heißt, nun ein Star zu sein, und wie seine Zukunftspläne aussehen.

Nach seinen gefeierten Auftritten bei The Voice of Germany wird für James Borges nichts mehr so sein wie früher. Die Talentshow katapultierte den Luxemburger praktisch von Null auf 100. wort.lu hat bei dem Vollblutmusiker nachgefragt, was es heißt, nun ein Star zu sein, und wie seine Zukunftspläne aussehen.

Vor knapp vier Tagen bist du Vierter bei The Voice of Germany geworden. Wie hast du die letzten Tage erlebt?

Es hat mich sehr gefreut, alle Talente bei der Show am Freitag wieder zu sehen und mit ihnen auf der Bühne zu stehen. Ich habe mich aber auch darauf gefreut, ab Samstag ein paar Tage frei zu haben, um zu entspannen, meine Freunde zu treffen und Party zu machen. Vor allem tat es gut, nach einem Monat im Hotel endlich wieder zu Hause in Luxemburg zu sein.

Du bist als Star bei der Christmas Parade in der Hauptstadt gefeiert worden. Was hältst du vom Empfang in Luxemburg?

Die Anerkennung der Leute freut mich. Ein großer Dank an alle, die mich unterstützt haben – besonders an die Einwohner und die Gemeinde von Rümelingen.

Gab es auch kritische Stimmen?

Bisher habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Natürlich gibt es immer Leute, die ihr Gift verspritzen. Nicht jeder kann damit umgehen, aber solange dies auf einer respektvollen Basis geschieht, finde ich es Ok.

Wie ist es, mit den Stars auf der Bühne zu stehen?

Ich bin selber Musiker. Ich habe keinen Stress damit, mit den Großen aufzutreten. Ich habe auch niemanden hinter der Bühne nach einem Autogramm gefragt. Das scheint eher die Ausnahme zu sein.

Du wirst beim Rock-A-Field-Festival 2013 zusammen mit The BossHoss auftreten. Es wird über eine Zusammenarbeit mit Rae Garvey gemunkelt?

Rae ist cool drauf! Er trat vor einer Show an mich heran und hat mit einen Vorschlag gemacht. Ich werde bei seinem Konzert in der Rockhal dabei sein und einen Gastauftritt haben. (Das Konzert findet am 8. Februar 2013 statt. - Anm.d.Red)

Wirst du weiterhin in Kontakt mit den Leuten von der Show bleiben und mit wem hast du dich am besten verstanden?

Klar! Auf jeden Fall gehen wir nun zusammen auf Tour. Sehr gut verstanden habe ich mich mit Nick Howard. Vielleicht werde ich mit ihm auftreten und bei seinem Konzert in London dabei sein. Auch mit Rob Fowler und Gil Ofarim, der übrigens mit auf die Deutschland-Tournee gehen wird, da er für Freaky T einspringt.

Auftritte, Tournee, Album – auch nach The Voice of Germany steht noch viel Stress bevor. Wie sieht es mit der Form aus?

Am Sonntag war ich bei der Christmas Parade, am Montag folgt ein Auftritt bei RTL und am Mittwoch ein Abend im King Wilma. In der knappen Zeit, die ich in Luxemburg verbringe, stehen viele Termine an. Mit der Form geht es aber. (Gähnt aber zwischendurch verstohlen.)

Jetzt fängt nämlich alles erst an. Nach der Tournee werde ich viel an meinem Album arbeiten. Wenn nichts schief geht, kommt dieses Anfang März heraus.

Du bist ausgebildeter Musiker – Welchen Stil magst du am liebsten und in welche Richtung wird sich dein Album entwickeln?

Schwer zu sagen. Ich gebe in meinem Album keinen bestimmten Stil vor. Ich nehme meine Gitarre und spiele etwas in dem ich mich wohl fühle. Ich lade ein paar Musiker ein und lasse ihnen viel Freiraum, sodass sich das Lied entwickeln kann.

Die Texte werden hauptsächlich auf Englisch sein, einige aber auch auf Französisch und vielleicht Portugiesisch. Es werden sicher ein paar Unplugged-Stücke drauf sein. Nur mit einer Gitarre, etwas Rhythmus und Kontrabass... Dies sind meine Wurzeln. Hinzu kommen ein, zwei mehr Roots-inspirierte Sachen mit E-Gitarre. Das Album wird wohl in zwei bis drei Ländern auf den Markt kommen. Das Release soll aber auf jeden Fall in Luxemburg stattfinden

Was rätst du jungen Musiker?

Es gibt viele Talente in Luxemburg. Ich finde, viele glauben nicht an sich, weil sie aus Luxemburg sind.

Mein Ziel ist es, verstärkt mit Musikern aus Luxemburg zu arbeiten. Für den Auftritt im King Wilma haben sich bereits einige Leute gemeldet. So werden u.a.Lawyers, Guns 'n' Money oder etwa Joel Heyard da sein. Ich will ja nicht alleine auf der Bühne stehen.

Wie sieht die Zukunft aus?

Das Flugzeug steht bereit, es ist nun betankt und ich muss als Pilot nur noch ein paar Flugstunden nehmen. Nein, im Ernst: Die Kontakte sind da. Jetzt geht es darum, mit meinem Album ein paar Lieder gut zu präsentieren.

Ein Wort zum Schluss?

Ein Gruß an alle, die mich unterstützt haben.

Ich bin bereit!

Das Interview führte Manon Kramp


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alles über James Borges - den Superheld aus Rümelingen
"Die Musik hat mir in der Vergangenheit viel gegeben, und es war schon immer mein Traum, Musik zu machen", sagt James Borges, der erfolgreiche Teilnehmer an Voice of Germany. Auch wenn es im Finale der Casting-Show letztlich nicht klappte, aus dem Rümelinger James Borges ist mittlerweile in Luxemburg ein Superstar geworden.