Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Höchste Eisenbahn
Kommentar Kultur 17.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

Höchste Eisenbahn

Die Präsidentin der Filmfestival-Vereinigung Colette Flesch müssen sich etwas Besseres in Sachen Festivalauftritt einfallen lassen, um ihr ansprechendes Programm an den Mann und die Frau zu bringen.

Höchste Eisenbahn

Die Präsidentin der Filmfestival-Vereinigung Colette Flesch müssen sich etwas Besseres in Sachen Festivalauftritt einfallen lassen, um ihr ansprechendes Programm an den Mann und die Frau zu bringen.
Steve EASTWOOD
Kommentar Kultur 17.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

Höchste Eisenbahn

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Das LuxFilmFest hat ein zentrales Problem: Es fehlt ihm an Sichtbarkeit. Nur wenn es sich das eingesteht, kann es auch etwas daran ändern.

Es ist vollbracht: Das neunte LuxFilmFest ist mit der Preisüberreichung am Samstag und der heutigen Premiere von „The Beach Bum“ zu Ende gegangen. Auch ohne die diesjährigen Besucherzahlen lässt sich jetzt schon ein Fazit ziehen: Es fehlt an Sichtbarkeit.

Und zwar weder in den Medien, noch der Kulturszene selbst, sondern dort, wo das Festival einem breiteren Publikum buchstäblich ins Augen fallen und das Interesse einer Laufkundschaft wecken könnte: im Kino selbst.

Was helfen das ansprechendste Programm und zahllose Plakate im Stadtbild, wenn das Festival um und im Kirchberger Multiplex und dem Casino, wo die markantesten Vorführungen und Events stattfinden, im allgemeinen Rummel komplett untergeht? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.