Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Himmeroder Orgel ohne bleibende Schäden
Kultur 27.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Nach Kirchenbrand

Himmeroder Orgel ohne bleibende Schäden

Die Klais-Orgel von 1962 ist nicht beschädigt - aber durch die Rauchentwicklung verrußt.
Nach Kirchenbrand

Himmeroder Orgel ohne bleibende Schäden

Die Klais-Orgel von 1962 ist nicht beschädigt - aber durch die Rauchentwicklung verrußt.
Foto: Georges Heirendt
Kultur 27.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Nach Kirchenbrand

Himmeroder Orgel ohne bleibende Schäden

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Erleichterung nicht nur beim Organisten: Die Orgel der Abteikirche Himmerod hat beim Brand am Mittwoch keinen bleibenden Schaden genommen. Allerdings steht jetzt eine Generalreinigung an: jedes Teil einzeln.

(tom) - Die berühmte Klais-Orgel der Abteikirche Himmerod/Eifel aus dem Jahr 1962 hat bei dem Brand in der Nacht zum Mittwoch keinen bleibenden Schaden genommen. Das bestätigte Organist Wolfgang Valerius dem "Luxemburger Wort". "Wir sind alle sehr erleichtert, dass nicht mehr passiert ist - und dass niemand zu Schaden kam", so Valerius am Donnerstag. "Die Orgel ist nicht ernsthaft beschädigt - sie ist allerdings buchstäblich verrußt bis in die hinterste Ritze." 

Was das bei einem diffizilen Instrument wie einer Kirchenorgel bedeutet, muss Valerius nicht erklären, tut es aber doch: "Jetzt steht eine Generalreinigung an, dafür muss die Orgel in alle Einzelteile zerlegt werden. Das ist eine sehr langwierige Geschichte."

Wie langwierig, kann er noch nicht sagen. Für Freitagmorgen hat sich der Gutachter angekündigt, der den Schaden aufnimmt - auch für die Versicherung. 

Nicht mehr zu retten ist allerdings, wie schon von Abt Johannes angesprochen, das verschmorte Glockenspiel der Orgel. Das sei allerdings ersetzbar, meint der Organist. "Das Glockenspiel wurde bei einer Renovierung vor zehn Jahren nachträglich angebracht. Es war eine Spende eines Orgelfreundes aus der Region, von daher tut das natürlich schon weh. Aber das lässt sich nachbauen."

Ausweichorte für das Festival

Entwarnung gibt Valerius auch für die Besucher der von ihm gestalteten Konzertreihe "Internationaler Orgelsommer", die jedes Jahr in der Abteikirche stattfindet: Die Konzerte, die bis September noch anstehen, können räumlich verlegt werden. Das nächste Konzert am 30. Juli findet in Kyllburg statt. "Für die weiteren Termine sind uns auch schon Kirchen angeboten worden - da werden wir dann durch die Region wandern", sagt Valerius. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Orgeltreppe der Abteikirche verbrannt
Zu einem Feuerwehrgroßeinsatz kam es am Dienstagabend im Kloster Himmerod/Eifel. In der barocken Abteikirche von 1751 brannte die Treppe zur berühmten Klais-Orgel. Der Sachschaden ist beträchtlich, das Glockenspiel der Orgel wurde zerstört.
Videokunst in der Philharmonie
Meist scheint sie eher zum Dekoobjekt degradiert, am Karfreitag hat sie einen großen Auftritt: Melting Pol nutzt die Pfeifen und Kanten des Prospekts für Videomapping – formangepasste Lichtkunst.
Farbverläufe, Schattenwirkungen, Kontraste: Die Philharmonieorgel erstrahlt in besonderem Licht.
Generalstimmung der Karl Schuke-Orgel in der Philharmonie
Orgelbauer Thomas Abel kommt eigens von Berlin nach Kirchberg, um dem markanten Instrument des Konzerthauses pünktlich vor dem Saisonstart wieder ein abgerundetes Klangbild zu geben.
Reportage sur l'entretien de l'orgue de la philharmonie au Kirchberg, Luxembourg, le 20 Aout 2015. Photo: Chris Karaba