Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Here We Go Again“: Siren’s Call 2022
Kultur 43 26.06.2022
Festival im Neimënster

„Here We Go Again“: Siren’s Call 2022

The Hives ließen sich nicht vom Gewitter einschüchtern: Die Garage Rockband legte eine phänomenale Show hin, die definitiv dröhnender war als der Donner.
Festival im Neimënster

„Here We Go Again“: Siren’s Call 2022

The Hives ließen sich nicht vom Gewitter einschüchtern: Die Garage Rockband legte eine phänomenale Show hin, die definitiv dröhnender war als der Donner.
Foto: Gilles Kayser
Kultur 43 26.06.2022
Festival im Neimënster

„Here We Go Again“: Siren’s Call 2022

Nora SCHLOESSER
Nora SCHLOESSER
Nach zwei Jahren zwangsbedingter Pause ist das Siren’s Call wieder zurück und sorgt für jede Menge atemberaubender Momente.

Nicht einmal das krachende Gewitter und der strömende Regen konnten die tanzende Festivalmeute bremsen: Die vierte Auflage des Siren’s Call entfesselte eine Welle der Hochstimmung.

Auf fünf Bühnen wurde dem Publikum eine vielfältige Reihe von Liveacts geboten: Von Elektropop über Indie-Folk bis hin zu Garage Rock war nahezu jedes Genre vertreten.

Während die Post-Punkband The Clockworks und die französische Synthpop-Sängerin Fishbach für einen prallgefüllten Melusina-Club - wo sich die Melusina Stage befand - sorgten, legten die Headliner Nothing but Thieves und in erster Linie The Hives eine phänomenale und unvergessliche Show hin. 

LW-Fotograf Gilles Kayser verfolgte das Festival mit der Kamera. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie mit den Festival-Highlights.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema