Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Heemecht ist kein Ort, sondern ein Gefühl“
Kultur 5 Min. 05.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

„Heemecht ist kein Ort, sondern ein Gefühl“

Am Freitag, dem 8. November lädt Serge Tonnar ins Atelier zum "Fest vun der Heemecht".

„Heemecht ist kein Ort, sondern ein Gefühl“

Am Freitag, dem 8. November lädt Serge Tonnar ins Atelier zum "Fest vun der Heemecht".
Foto: Guy Jallay
Kultur 5 Min. 05.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

„Heemecht ist kein Ort, sondern ein Gefühl“

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Der Name ist Programm – gleich doppelt und dreifach: Nationalbarde Serge Tonnar lädt gemeinsam mit den D'Cojellico's Jangen und De Läb am Freitag zum „Fest vun der Heemecht“ und verrät vorab warum er die Volkssorge ums Lëtzebuergescht nicht versteht, sein soziales Engagement nicht an die große Glocke hängt und dennoch möchte, dass so viele Zuschauer wie möglich zum Konzert ins Atelier kommen.

Serge Tonnar, was ist Heemecht?

Heemecht ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Sie ist dort, wo du lebst, deine Familie und Freunde sind. Heemecht kann also mit dir reisen, wenn du irgendwohin aufbrichst: weil sie ein Gefühl ist, kannst du sie an andere Orte mitnehmen. Heemecht ist ein Ankerplatz, ein Hafen, in dem du dich – hoffentlich! – wohlfühlst.

Beim letzten Politmonitor zeigten sich 45 Prozent der Befragten besorgt um den Verlust der Luxemburger Sprache. Eine verständliche Angst?

Ich kann sie überhaupt nicht nachvollziehen, denn alle Studien zeigen das genaue Gegenteil: Noch nie wurde so viel Luxemburgisch gesprochen, geschrieben, gelesen und gelernt wie heutzutage ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.