Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gorillaz in der Rockhal: Die Affen sind alt geworden
Kultur 9 2 Min. 02.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gorillaz in der Rockhal: Die Affen sind alt geworden

Die Kunst der visuellen Effekte und Videos beherrschen die Gorillaz perfekt.

Gorillaz in der Rockhal: Die Affen sind alt geworden

Die Kunst der visuellen Effekte und Videos beherrschen die Gorillaz perfekt.
Foto: Claude Piscitelli
Kultur 9 2 Min. 02.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gorillaz in der Rockhal: Die Affen sind alt geworden

Die Gorillaz haben am Mittwoch in der Rockhal einen durchwachsenen Auftritt hingelegt. Zwar überzeugten sie mit einer aufwendigen Show, enttäuschten aber mit Musik vom Band und wenig Bühnenpräsenz.

Von Sarah München

Comicfiguren haben uns Menschen eins voraus: Sie altern nicht, zumindest nicht automatisch. Vielleicht wäre es besser gewesen, die Gorillaz wären für immer eine zeitlose, unsterbliche Illusion geblieben. Eine animierte Band aus vier Comicfiguren, die die Musikwelt Anfang der 2000er revolutionierte. Die Rock mit Hip-Hop, Funk und Dance vermischten, die Grenzen zwischen den Genres auflösten und gegen den damaligen Plastikpop kämpften.

Was ist 16 Jahre später davon übrig geblieben? Nicht viel ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kreativer Kopf von The Who: Rockmusiker Pete Townshend wird 75
Als Gitarrist und Songwriter der legendären britischen Rockband The Who wurde Pete Townshend mit Hits wie „My Generation“ und der Rockoper „Tommy“ weltberühmt. Daneben betätigte er sich als Solokünstler und Autor. Nun wird Pete Townshend 75 Jahre alt.
ARCHIV - 05.07.2013, Niederlande, Amsterdam: Gitarrist Pete Townshend von der britischen Band The Who tritt mit der Rockoper "Quadrophenia" im Ziggodome auf. Am 19.05.2020 feiert Townshend seinen 75. Geburtstag. (zu dpa "Kreativer Kopf von The Who: Rockmusiker Pete Townshend wird 75") Foto: Paul Bergen/ANP Kippa FILE/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Hip-Hop trifft Soul in der Philharmonie
Die neue Platte sollte so warm klingen wie ein Song von Al Green aus den 70er Jahren: Konzertgänger können sich an diesem Samstag in der Philhamonie davon überzeugen, ob Max Mutzke das gelungen ist.
Am neuen Album „Colors“ hat Max Mutzke ein Jahr mit dem Trio Monopunk gearbeitet.
Rag 'n' Bone Man in der Rockhal: Fetter Mann mit Gänsehaut
Vom Heilerziehungspfleger zu einem der aktuell besten und außergewöhnlichsten Musiker: Rag 'n' Bone Man war am Dienstag zu Gast in der Rockhal und hat mit seiner Stimme, seinen vielen Talenten und seiner erfrischend authentischen Art (fast) alle verzaubert.
Rag'n Bone Man - Rockhal - Belval  - 28.03.2017 © claude piscitelli
Clean Bandit im Atelier: Von allem etwas
Das britische Quartett Clean Bandit zeigte am Sonntagabend im Atelier, dass mehr in ihm steckt als ein One-Hit-Wonder. Maßgeblich dazu bei trugen zwei Gastsängerinnen, die die Menge mit Stimmgewalt und guter Laune zum Kochen brachten.
Feierten on Stage eine große Party: Neil Amin-Smith, Florence Rawlings, Elisabeth Troy und Grace Chatto (v.l.n.r.).