Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Golden Globes: Sieben Nominierungen für „Birdman“
Kultur 2 2 Min. 11.12.2014

Golden Globes: Sieben Nominierungen für „Birdman“

Gleich sieben Nominierungen für die Golden Globes erhielt der Film "Birdman" mit Michael Keaton in der Hauptrolle und gilt damit als großer Favorit auch für den Oscar.
Michael Keaton in "Birdman"
Michael Keaton in "Birdman"
Foto: Fox Searchlight

(dpa/AFP) - Mit sieben Nominierungen geht die Komödie „Birdman“ im Januar als Favorit in das Rennen um die Golden-Globe-Trophäen. Der Film wurde unter anderem in der Sparte beste Komödie nominiert; Haupdarsteller Michael Keaton hat Chancen auf den Preis als bester Darsteller. Mit je fünf Nominierungen folgen „Boyhood“ und „The Imitation Game“.

Die schräge Komödie „Birdman“ des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu hat Chancen auf den Golden Globe für die beste Komödie, in der Michael Keaton einen gescheiterten Kinostar mimt. Mit in der Kategorie konkurrieren unter anderem „Grand Budapest Hotel“ und „St. Vincent“.

Freude auch in Europa

Das Ensemble-Drama „Boyhood“ und die Weltkriegsgeschichte „The Imitation Game“ sind im Rennen um den Golden Globe für das beste Drama. Mit ihnen wetteifern unter anderem „Selma“ und „The Theory of Everything".

Freude in Deutschland gibt es insbesondere über die Nominierungen des deutsch-österreichischen Schauspieler Christoph Waltz (als Hauptdarsteller in der Komödie "Big Eyes") und des Filmkomponisten Hans Zimmer (für die Musik zu Christopher Nolans "Interstellar").

Für Frankreich geht die französisch-israelische Koproduktion "Le procès de Viviane Amsalem" als bester ausländischer Film ins Rennen.

Reese Witherspoon ist für ihre Rolle in „The Wild“ für einen Golden Globe nominiert. Die Oscar-Preisträgerin versucht in dem Drama als einstige Drogenabhängige, ihr Leben allein in der Wildnis wieder in den Griff zu bekommen.

Vorboten für die Oscars

Die Golden-Globe-Awards, Trophäen in Form einer goldfarbenen Erdkugel, gehören zu den begehrtesten Auszeichnungen für Kinofilme und Fernsehproduktionen. In den USA sind sie der wichtigste Filmpreis nach den Oscars und der bedeutendste Fernsehpreis nach den Emmys. Der Verband der Hollywood-Auslandspresse (HFPA) vergibt die Trophäen seit 1944.

Über die Gewinner entscheiden knapp hundert internationale Journalisten, die in Hollywood arbeiten. Am 11. Januar 2015 geht die Show in Los Angeles zum 72. Mal über die Bühne. Im Rahmen eines Gala-Dinners werden dann die Preise in 25 Kategorien für Film und Fernsehen vergeben.

2014 wurden Cate Blanchett („Blue Jasmine“) und Matthew McConaughey („Dallas Buyers Club“) als beste Hauptdarsteller in einem Filmdrama ausgezeichnet, beide holten später den Oscar. Auch der Globe-Gewinner „12 Years a Slave“ in der Sparte „Bestes Filmdrama“ wurde in der Oscar-Nacht zum besten Film gekürt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

72. Golden Globes: Birdman Favorit
Die Show gilt als kleiner Bruder der Oscar-Verleihung, doch für viele Hollywoodstars sind die Golden Globes die angenehmere Preisverleihung mit viel mehr bissigem Humor. Bei der 72. Auflage gilt "Birdman" als ganz großer Favorit.
Birdman lief bereits in den Luxemburger Kinos.