Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gewebte Geschichte auf Schloss Vianden
Kultur 6 3 Min. 18.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gewebte Geschichte auf Schloss Vianden

Die über fünf Meter breite Bildwirkerei „Begegnung der Königin von Saba und König Salomon“ wurde im 17. Jahrhundert in Flandern, in der Region von Tournai hergestellt.

Gewebte Geschichte auf Schloss Vianden

Die über fünf Meter breite Bildwirkerei „Begegnung der Königin von Saba und König Salomon“ wurde im 17. Jahrhundert in Flandern, in der Region von Tournai hergestellt.
Fotos: Guy Wolff
Kultur 6 3 Min. 18.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Gewebte Geschichte auf Schloss Vianden

Mireille MEYER
Mireille MEYER
Auf Schloss Vianden sind zwölf Wandteppiche aus dem 16. und 17. Jahrhundert ausgestellt. Die mit Wolle gemalten Bilder zeigen historische Szenen, Darstellungen aus der Bibel sowie aus der Mythologie.

Paulus ist entrüstet und zerreißt mit beiden Händen seine Kleider. Zusammen mit Barnabas ist er auf seiner ersten Missionsreise nach Lystra gekommen und nun verehrt das Volk sie dort wie Götter, nennen Paulus Hermes und Barnabas Zeus. Zuvor, als Paulus predigte, war ein gelähmter Mann auf einmal aufgestanden und umhergegangen. Nun bringen die Priester des „Zeus vor der Stadt“ Stiere und Kränze, um „den Göttern“ ein Opfer darzubringen.

Diese Szene aus der Apostelgeschichte ist auf dem Wandteppich mit dem Titel „Das Opfer zu Lystra“ zu sehen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gefürchtet wie die Pest...
So etwas wie die Corona-Krise hat das Land noch nicht erlebt? Ein Blick nach Vianden zeigt, dass auch Luxemburg schon manche Epidemie erlebt hat.
Urlaub im eigenen Land
Malerische Landschaften, Schlösser und Kultur: Luxemburg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Tourismusministerium will den Einwohnern diese nun unter dem Motto "Vakanz doheem" nahebringen.
Das Schloss von Vianden ist einen Ausflug wert.