Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Georges Hausemer ist tot
Kultur 14.08.2018

Georges Hausemer ist tot

Die Luxemburger Literaturwelt trauert: Einer der bedeutendsten Autoren Luxemburgs, Georges Hausemer, ist am Montag mit nur 61 Jahren verstorben. Zuletzt ehrte der Batty-Weber-Preis 2017 sein vielfältiges Schaffen.

Der Mitgründer des Schriftstellerverbandes hatte sich bereits mit Reisereportagen aus aller Herren Länder einen Namen gemacht,  seit 1982 bereicherte er die Literaturszene. 

Hausemer litt seit 2016 an einer Krebserkrankung.
Hausemer litt seit 2016 an einer Krebserkrankung.
Chris Karaba

Er betätigte sich in vielen Genres – als Reiseschriftsteller, als Kinder- und Jugendbuchautor sowie als Science-Fiction-Schriftsteller. Bekannt wurde er den Luxemburger Lesern durch seine Anthologien und  Reisereportagen. 


Georges Hausemer besuchte unter anderem Georgien und verarbeitete seine Erlebnisse in Kolumnen und literarischen Reiseführern
Betroffene Reaktionen nach dem Tod von Hausemer
Die Reaktionen aus der Literaturszene und der fast zum Scheitern verurteilte Versuch, das Lebenswerk des verstorbenen Schriftstellers in allen Facetten zu würdigen.

Im vergangenen Jahr war er mit dem Prix Batty Weber ausgezeichnet worden. Wie kaum ein anderer stand Georges Hausemer neben seiner Autorenkarriere für den kulturellen Brückenbau ins Ausland, als Mittler zwischen den nationalen Autoren und als Triebfeder hinter Institutionen und literarischen Foren wie dem Schriftstellerverband oder dem eigenen Verlag – das hob die Begründung der Jury ausführlich hervor.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prix Batty Weber 2017: Der Wegbereiter
Überrascht hat es ihn dann doch: Georges Hausemer erhielt am Montag den „Prix Batty Weber“ – und damit eine der wichtigsten Kulturauszeichnungen des Landes, die nur alle drei Jahre vergeben wird.
Remise de prix Batty Weber 2017: Georges Hausemer, Foto Lex Kleren
Georges Hausemer im Gespräch: Der Handlungsreisende
Heute wird angestoßen. Zum Geburtstag - 60 wird er, der Autor, Reiseschriftsteller, Journalist, Zeichner und Übersetzer Georges Hausemer - verriet er uns, was sein 60. mit Pippi Langstrumpf zu tun hat und wieso er Herr über seinen Tumor ist und nicht umgekehrt.
Georges Hausemer sprach mit uns über seinen Tumor, die Freiheit des Alters und das Zeichnen gegen die Schreibblockade.