Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Galaktische Leidenschaft: Wofür Fans „Star Wars” lieben und hassen

  • „The Phantom Menace“ (1999): Das Imperium blickt zurück
  • „Attack of the Clones“ (2002): Wie Anakin zu Darth Vader wurde
  • „Revenge of the Sith“ (2005): avant-première galactique à Cannes
  • „A New Hope“ (1977): ein großes, schönes Science-Fiction-Märchen
  • „The Empires Strikes Back“ (1980): Der Krieg der Sterne geht weiter...
  • „Return of the Jedi“ (1983): Un conte moral destiné à un vaste public
  • „The Force Awakens“ (2015): Messianische Message: „He's a She!“
  • „The Last Jedi“ (2017): Der Anfang vom Ende
  • „The Rise of Skywalker“ (2019): Es ist vollbracht
  • „The Phantom Menace“ (1999): Das Imperium blickt zurück 1/9
  • „Attack of the Clones“ (2002): Wie Anakin zu Darth Vader wurde 2/9
  • „Revenge of the Sith“ (2005): avant-première galactique à Cannes 3/9
  • „A New Hope“ (1977): ein großes, schönes Science-Fiction-Märchen 4/9
  • „The Empires Strikes Back“ (1980): Der Krieg der Sterne geht weiter... 5/9
  • „Return of the Jedi“ (1983): Un conte moral destiné à un vaste public 6/9
  • „The Force Awakens“ (2015): Messianische Message: „He's a She!“ 7/9
  • „The Last Jedi“ (2017): Der Anfang vom Ende 8/9
  • „The Rise of Skywalker“ (2019): Es ist vollbracht 9/9

Galaktische Leidenschaft: Wofür Fans „Star Wars” lieben und hassen

Galaktische Leidenschaft: Wofür Fans „Star Wars” lieben und hassen

Galaktische Leidenschaft: Wofür Fans „Star Wars” lieben und hassen


19.12.2019

Photo: Shutterstock
Exklusiv für Abonnenten

Brillant choreografiert oder doch linkisch naiv? Seit 1977 wird jede neue Episode der von George Lucas imaginierten Weltraumsaga gespannt erwartet und kontrovers debattiert. Ein Blick auf alle neun Filme im Zeitstrahl und die Kritiken aus dem „Luxemburger Wort”.






























Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.