Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Filmpreise: Erster Oscar für Leonardo DiCaprio
Lange hatte er auf diesen Moment gewartet: Leonardo DiCaprio mit seinem ersten Oscar.

Filmpreise: Erster Oscar für Leonardo DiCaprio

AFP
Lange hatte er auf diesen Moment gewartet: Leonardo DiCaprio mit seinem ersten Oscar.
Kultur 11 2 4 Min. 29.02.2016

Filmpreise: Erster Oscar für Leonardo DiCaprio

Kerstin SMIRR
Lange musste Leonardo DiCaprio auf diese Auszeichnung warten. In diesem Jahr konnte er einen Oscar für seine Rolle in „The Revenant - Der Rückkehrer“ als bester Hauptdarsteller entgegennehmen. Der Luxemburger Anwärter Jerry Franck ging leer aus.

(dpa) - Der Missbrauchthriller „Spotlight“, das Rachedrama „The Revenant - Der Rückkehrer“ mit Leonardo DiCaprio und das Actionspektakel „Mad Max: Fury Road“ sind die großen Gewinner der Oscar-Verleihung.

„Spotlight“ wurde von der US-Filmakademie zum besten Film des Jahres gewählt und erhielt außerdem die Trophäe für das beste Original-Drehbuch. Der Film erzählt die wahre Geschichte der Aufdeckung eines Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche durch das Reporterteam des "Boston Globe".

Mit dem bildgewaltigen Abenteuerepos „The Revenant“ konnte sich Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (endlich) als Hauptdarsteller den ersten Oscar seiner Karriere sichern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unsere Filmkritik: "Hateful 8": Grausames Kammerspiel
Nicht die Fantastic Four oder gar die glorreichen Sieben sondern die "Hateful 8" stehen aktuell ihren Mann. Quentin Tarantinos Film hat in Fast drei Stunden Länge einige Durststrecken und bietet sonst eher den gewohnten Mix, meint unser Kritiker Daniel Conrad.
Wieder für Tarantino im Einsatz: Samuel L. Jackson.
Filmkritik der Woche : Eine Lektion in Geschichte
Filme über den Holocaust gibt es unzählige. Doch so eindrucksvoll wie in László Nemes „Saul Fia“ - „Der Sohn von Saul“ - , wurde das "Unaussprechliche" noch nie erzählt. Ein schmerzvoll intensiver Film, der absolut empfehlenswert ist.
Saul Fia Laszlo nemes Cannes 2015